Kochbuchmittwoch: Kürbisravioli

Fast wäre es am Schnittlauch gescheitert. Es gibt nirgends Schnittlauch zu kaufen. Porree, Frühlingszwiebeln, Zwiebeln, aber keinen Schnittlauch. Zum Glück war ich spontan und habe stattdessen Ruccola mitgenommen. Und so sind meine Ravioli am Ende etwas und sogar richtig lecker geworden. Die Idee dafür stammt aus Anne Wilsons “Italienische Küche” und so geht’s (für 2 sehr große Portionen):

1. Für die Füllung backt ihr 250 g Kürbis im Backofen bei 180 °C, bis er weich ist. Zerdrückt ihn mit einer Gabel und vermischt ihn mit 3 EL fein geschnittenem Ruccola sowie einer Prise Muskatnuss.

2. Für den Ravioliteig knetet ihr 200 g Mehl, 3 Eier und eine Prise Salz so lange, bis ein glatter, elastischer Teig entstanden ist. Das hat bei mir eine Weile gedauert und weil meine Muskeln schlapp gemacht haben, habe ich zum Rührgerät mit Knethaken gegriffen. Zwei Minuten später hatte ich den Teig fertig. Den deckt ihr ab und lasst ihn etwa 30 Minuten ruhen.

3. Nehmt ein kleines Stück Teig und rollt ihn mit dem Nudelholz so dünn wie möglich aus. Schneidet mit Hilfe einer Tasse und einem Küchenmesser Kreise von etwa 7 cm Durchmesser aus dem Teig und gebt auf jeden Kreis einen Teelöffel Füllung. Dann faltet ihr die Teigkreise zusammen und drückt die Kanten ordentlich zusammen.

4. Kocht die Ravioli etwa 4 Minuten lang in kochendem Salzwasser.

5. Erhitzt pro Portion 30 g Butter in einem Töpfchen, bis sie hellbraun ist. Die gebt ihr über die Ravioli, zusammen mit weiterem fein geschnittenen Ruccola und etwas frisch geriebenem Parmesankäse.

Das “Nudelnmachen” hat erstaunlich gut funktioniert. Vielleicht lag es an meinem neuen Nudelholz, das ich heute Nachmittag gekauft habe? Die Havanna-Flasche hat also erst einmal Pause … Dennoch bin ich nach dem ganzen Ausrollen per Hand ein bisschen scharf auf eine Nudelmaschine. Obwohl wir zuerst wirklich dringend einen Geschirrspüler brauchen, so wie’s gerade und besonders nach dem Kochen heute in der Küche aussieht. Aber die Ravioli schmecken wirklich gut, daran gemessen ist die Unordnung nicht so schlimm 🙂

© janavar

Tags: , , , , , , ,

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

2 Responses to “Kochbuchmittwoch: Kürbisravioli”


  1. Warning: preg_replace(): Unknown modifier '/' in /home/jangro7/janavar.net/wp-content/themes/deliciousmagazine/includes/theme-comments.php on line 75
    February 28, 2013 at 3:21 pm #
    tolle Idee, mit der Kürbisfüllung! sieht richtig lecker aus. wie lange hast du insgesamt ungefähr gebraucht?
    • March 1, 2013 at 7:05 pm #
      Etwa eineinhalb Stunden plus den Kürbis eine Stunde lang im Backofen weich backen lassen. Ich denke aber, mit etwas Übung geht es schneller.

Leave a Reply