Urlaub in Polen: Krakóws Marienkirche

Urlaub in Polen: Krakóws Marienkirche

In Kraków wollte ich unbedingt in die Marienkirche, die direkt auf dem Marktplatz steht, nachdem ich vorher schon so viele tolle Bilder von ihr und besonders von ihrer blauen Sternen-Decke gesehen hatte. Daher war die Kirche, die vom 13. bis zum 15. Jahrhundert gebaut wurde, auch mein erstes Ziel unter den vielen Sehenswürdigkeiten Krakóws. Ich bezahlte also den Eintritt von 10 Zloty und kaufte auch eine Fotografiererlaubnis für 5 Zloty dazu – interessanterweise muss man Polen immer noch für Film- und Fotoerlaubnis zahlen, was auch streng kontrolliert wird.

Urlaub in Polen: Krakóws Marienkirche

Mit dem Ticket darf man durch die ganze gotische Basilika schlendern, während Besucher ohne Eintritt nur in einem kleinen Teil der Kirche bleiben dürfen und aufgefordert sind, dorthin tatsächlich nur zum Beten zu kommen. Ich hätte stundenlang in der Marienkirche bleiben und alles betrachten können. Bei jedem Blick gibt es neue Details zu entdecken, weil die Kirche so viele bunte Malereien besitzt, aber auch Altare, Kreuze und eine große Orgel.

Urlaub in Polen: Krakóws Marienkirche

Urlaub in Polen: Krakóws Marienkirche

Die aktuelle, barocke Inneneinrichtung der Marienkirche stammt aus dem 18. Jahrhundert und ich finde die Kirche vor allem deswegen so faszinierend, weil sie so unglaublich bunt ist, was sowohl fröhlich, als auch feierlich auf mich wirkt. Ich kenne mich ja weder gut mit Kunst noch mit Kirchen aus, aber persönlich mag ich so reich verzierte Kirchen am liebsten.

Urlaub in Polen: Krakóws Marienkirche

Urlaub in Polen: Krakóws Marienkirche

Auch von außen ist das Gebäude interessant, schon weil die beiden Kirchtürme verschieden sind. Auf dem einen Turm steht immer zur vollen Stunde ein Feuerwehrmann, der eine kurze Melodie trompetet, die über den ganzen Marktplatz zu hören ist. Leider kann man den Turm zur Zeit wegen Renovierungsarbeiten als Tourist nicht besteigen.

Urlaub in Polen: Krakóws Marienkirche

Urlaub in Polen: Krakóws Marienkirche

Solltet ihr einmal nach Kraków kommen, besucht die Marienkirche unbedingt! Ansonsten kann ich euch aber auch die Webseite der Kirche und dort vor allem den virtuellen Spaziergang empfehlen: http://www.mariacki.com (Achtung: den “Wirtualny Spacer” und die Fotos gibt es nur auf der polnischen Version der Seite).

© Janavar

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

2 Responses to “Urlaub in Polen: Krakóws Marienkirche”

  1. March 23, 2014 at 12:21 am #
    Die Kirche ist richtig shcön! Ich finde aber dass Krakow im Allgemeinen eine sehr schöne Stadt ist :) War richtig überrascht, denn das hätte ich nicht gedacht :) Liebst Svetlana von Lavender Star // BlogLovin // Instagram // Faceboook
  2. April 7, 2014 at 9:43 am #
    Wir waren auch in dieser Kirche, als wir in Krakau Urlaub gemacht haben, und genauso beeindruckt wie Du. Das war vor ein paar Jahren kurz vor Weihnachten mit ein bisschen Schnee und Weihnachtsmarkt. Eine superschöne Erinnerung.

Leave a Reply