Wichtiges vorm Abflug

Kennt ihr das eigentlich auch? Immer kurz bevor ich verreise, fallen mir 100 Kleinigkeiten ein, die ich noch erledigen oder besorgen wollte. Dann muss ich mit Listen arbeiten, um nichts zu vergessen. Heute (zum Zeitpunkt des Schreibens noch: morgen) fliege ich ja nach Deutschland und gleich für ganze sechs Wochen, so dass ich diesmal für alle Erledigungen zwei Tage gebraucht habe. Natürlich dauert es, wenn ich erst einmal im Shoppingcenter mit Klimaanlage bin oder extra noch einmal nach Taksim fahre. Oder weil ich noch dringend eine letzte Waffel essen muss:

Meine Liste kann ich in fünf Kategorien teilen:

1. Schönheit

Natürlich musste ich noch einmal dringend zu meiner geliebten Benefit Browbar, wo die nette Dame mir etwa alle vier bis sechs Wochen die Augenbrauen färbt, wachst und zupft. Resultat: sehr gut!

Eher gewöhnungsbedürftig ist das Resultat meines heutigen Friseurbesuchs. Ich bin extra erst am letzten Tag vor dem Abflug gegangen, damit ich meine Haare immer einfach hochstecken konnte bei der Hitze. Trotzdem ist es heute arg kurz geworden, so kurze Haare hatte ich seit mindestens 20 Jahren nicht mehr. Ja ja, immer noch ein Bob, aber ein so kurzer, dass ich die Haare nun kaum mehr zusammentüdeln kann. Da brauche ich wohl ein paar Tage Zeit zur Gewöhnung. Und ich schwitze trotzdem!

2. Geschenke für andere

Meine beiden Freundinnen, die ich am längsten kenne, haben jeweils zwei Kinder (jeweils eine Tochter und einen Sohn) und wenn ich schon nur zweimal im Jahr zu Besuch komme, bringe ich natürlich hübsche Geschenke mit, so wie sich das für die liebe Tante gehört. Von einem kleinen Mädchen bin ich sogar stolze Patentante. Die Türkei hat ein riesiges Angebot an Spielzeug und Klamotten für Kinder zu günstigen Preisen. Daher bekommen die Mädchen diesmal Kleider:

3. Wichtiges für mich

Dazu zählen sowohl der Gang zur Apotheke als auch in hübsche Geschäfte. Nicht, dass ich wirklich etwas brauche (Einsicht ist ja bekanntlich der erste Schritt zur Besserung), aber es gab wieder so hübsche kleine Dinge, wie:

das süße pinke Kleid, das ich einfach haben musste. Und es passt ja nun sogar zu dem endlich Sommerwetter in Deutschland. Außerdem liebe ich den türkischen Billigschmuck, der immer so glänzt und glitzert. Zur Zeit ist der meiste – so wie mein Einkauf – nach dem Vorbild des Sultansschmucks gestaltet und ich konnte mich mal wieder nicht entscheiden, welche Farbe und welches Modell mir besser gefällt. Für umgerechnet 16 € für alles ist das aber auch okay, finde ich.

Dann habe ich noch ein Notizbuch und eine wundervolle deutsch-türkische Vokabelsammlung gefunden. Ich habe diesmal vor, während der sechs Wochen alles Schöne und Wichtige im Notizbuch zu sammeln. Die Vokabeln sind dringend notwendig, wenn ich jemals meine Türkischkenntnisse erweitern will. Warum nicht jetzt wirklich mal jeden Tag 10 bis 15 Wörter lernen?!

Ach, und dann war sie plötzlich da: die pinke Handyhülle mit Glitzersteinchen, endlich für (m)ein Galaxy S2. Ich kenne da so einige Mädels, die jetzt verdammt neidisch sind ;-).

4. Organisation der Reise

Dazu gehört vor allem der Papierkram: Zugtickets ausdrucken, google-Maps ausdrucken (ich fliege ja diesmal nicht nach Mecklenburg, sondern zu meinem Freund nach Mannheim und die Stadt ist mir völlig fremd), weitere Exkursionen planen – ja, ich werde zwischendurch für eine Woche nach Irland fliegen und mein Englisch hoffentlich aufpolieren. Da bin ich jetzt schon ganz aufgeregt vor Freude.

5. Haushalt

Manchmal habe ich die Befürchtung, ich werde wie meine Mutter. Mittlerweile putze ich tatsächlich die gesamte Wohnung vor der Abreise und nicht erst beim Zurückkommen. Zeit für letzte Verschönerungen blieb auch noch (die Idee habe ich von hier):

Aber jetzt ist alles geschafft, so dass ich nochmal Zeit fürs Blog habe, und wenn ihr das hier lest, schwebe ich schon über den Wolken :-).

© janavar

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

One Response to “Wichtiges vorm Abflug”

  1. July 27, 2012 at 10:51 am #
    Oh ja, das von dir beschriebene Gefühl kenne ich sehr gut! Als würde man praktisch nie zurück kehren :-D. Und den UK Kuchen möchte ich das nächste Mal auch abwandeln, was den blauen Teig betrifft: Da werde ich mich dann an Blaubeeren versuchen. Aber jetzt, wo du es geschrieben hast.. Brombeeren würden da ja HERVORRAGEND dazu passen! Dadurch, dass im anderem Teig Erdbeeren & Himbeeren sind.. Ach ja: Und den Film kenne ich (leider) ebenfalls nicht; Würde es schlimm spoilern, wenn ich mir den anschauen würde?

Leave a Reply