Travel: Manhattan in snow

Manchmal muss man ich auch einfach Glück haben. Heute Nachmittag kam überraschend eine Schneesturmwarnung nach Boston und wir hofften alle fleißig, einen snow day, einen schulfreien Tag wegen Schnee, zu bekommen. In Istanbul hat das Hoffen in den letzten Jahren bei mir auch immer sehr gut funktioniert und snow days sind einfach eine tolle Erfindung, weil man ausschlafen und einfach nichts machen kann. Tatsächlich kam heute Abend kurz nach neun die Nachricht, dass nicht nur die öffentlichen Schulen in Boston, sondern auch fast alle privaten morgen geschlossen blieben. Noch – und es ist jetzt kurz vor Mitternacht – hat es zwar gar nicht angefangen zu schneien, aber das kommt sicherlich bald.

Im letzten Jahr habe ich mehrere Schneestürme miterlebt, als ich in den Winterferien in Boston zu Besuch war, und auch Jonas vor fast zwei Wochen in New York war abenteuerlich. Abgesehen von einem ganz freien Tag ist für mich das Schönste an den Schneestürmen das Danach. Wenn es aufhört zu schneien und die Sonne hervorkommt. Wenn die Autos sich noch nicht so recht wieder auf die Straßen trauen, aber überall Leute zu Fuß unterwegs sind, um den Schnee zu genießen. So wie wir am Sonntag nach Jonas, als wir einen langen und unglaublich schönen Spaziergang durch Manhattan machten, bevor wir am frühen Abend wieder nach Hause fuhren. Hier sind noch ein paar Fotos dazu:

Sometimes you I am just really lucky. This afternoon the weather forecast suddenly announced a winter storm watch for Boston, and we all hoped to get a snow day. To hope worked pretty well for me in Istanbul in the last few years, and to me snow days are a great invention because I can sleep in and then I don’t have to do anything for the rest of the day. As a matter of fact, we did get the message tonight just after 9 p.m. that not only all public schools in Boston, but also almost all private ones stay closed tomorrow. Although it hasn’t even started snowing yet – and it is nearly midnight now -, that will probably happen soon.

Last year I also experienced several blizzards when I spent my winter vacation in Bosotn, and Jonas, nearly two weeks ago in NYC, was also pretty exciting. Besides getting a whole day off, I most of all love the aftermath of blizzards. When it stops snowing, and the sun emerges. When people don’t yet dare to use their cars again, but walk around everywhere to enjoy the snow. As we did on the Sunday after Jonas when we took a long and absolutely beautiful walk through Manhattan, before we returned home in the early evening. Here are some photos from that day:

Travel: New York City in snow

The 5th Avenue remained pretty empty

Travel: New York City in snow

Bryant Park is always pretty, even when covered in snow

Travel: New York City in snow

Atlas had to carry even more weight than usual

Travel: New York City in snow

The sun lit at least the housetops

Travel: New York City in snow

Most people were in Central Park

Travel: New York City in snow

And just when I complained that I couldn’t see any squirrel, there it was

Travel: New York City in snow

On Times Square

Travel: New York City in snow

The Flat Iron Buildung looks always interesting

© janavar

Tags:

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

2 Responses to “Travel: Manhattan in snow”

  1. February 5, 2016 at 11:53 am #
    Superschöne Bilder. ... ich wünschte, ich wäre dort ☺ LG Ivi
  2. January 4, 2017 at 2:29 am #
    Wow! Das sind wirklich tolle Eindrücke von New York! Dankeschön für's zufügen bei meinem Reiseglück!

Leave a Reply