Preparing for New York

Morgen in zwei Wochen fliege ich endlich nach New York und die Aufregung steigt. Nun steht die letzte große Arbeitswoche an, dann habe ich noch eine Woche zum langsamen Erholen und mich im Detail vorbereiten und dann am 28. Januar morgens um 7.25 Uhr geht es mit Turkish Airlines nonstop in elf Stunden zum amerikanischen Kontinent. Ein paar wichtige Vorbereitungen habe ich aber mittlerweile endlich getroffen:

Wochenlang habe ich mir auf booking.com und skyscanner.com Hotels angeschaut und mich am Ende endlich für 1. Manhattan und 2. das Hotel Grand Union entschieden. Ich glaube, es ist am besten, so zentral wie möglich zu wohnen und Manhattan ist nun einmal d a s Zentrum New Yorks. Bei der Entscheidung für das Hotel habe ich lange gezögert, denn auf booking.com waren die Steuern nie im Preis enthalten, so dass ich mich ständig verrechnet habe. Bei skyscanner.com hingegen werden sie angegeben – auch für die Angebote von booking.com. Nach langer Suche und dem Durchlesen vieler Kritiken habe ich das Grand Union gewählt, dass nur zwei Blocks vom Empire State Building entfernt ist. Jetzt im Winter sind die Hotelpreise gemäßigt und vor allem gibt es sehr viele Sonderangebote, aber da es kaum Einzelzimmer gibt, relativiert sich das dann wieder für mich. Ich bin gespannt, ob alles funktioniert, bisher musste ich nämlich noch nichts bezahlen, andererseits habe ich mit diesen Hotelbuchungsseiten bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Frühstück habe ich nicht mitgebucht, weil ich vorhabe, die vielen Cafés zu besuchen und mich zum Frühstück mit Bagels vollzustopfen. Die gibt es in Istanbul nämlich leider nicht. Die wichtigsten Shoppingadressen stehen natürlich auch schon fest … 😉

Außerdem habe ich zwei wichtige Reiseführer gekauft: den deutschen Marco Polo “Low Budget: New York”, den ich für 7,50 € ganz fantastisch finde, weil er wirklich Günstiges auflistet, z.B. billige, aber gute Imbisse, zu welchen Zeiten welches Museum kostenlosen Eintritt bietet usw.; außerdem den englischen Lonely Planet “New York City” für 15,95 €. Die Lonely Planet Führer sind ohnehin mein heiliger Gral beim Reisen geworden, weil sie nicht so viel Platz mit bunten Fotos von Dingen, die ich dann sowieso live ansehen will, verschwenden, sondern wirklich nützliche Informationen auflisten. Bisher haben ihre Kritiken auch immer gestimmt – von den deutschen Übersetzungen halte ich allerdings wenig, weil der Wortschatz hier sehr beschränkt ist auf “alles ist toll” und “alles ist super”. Nützlich sind auch einige Chicklitromane, z.B. in Lindsey Kelks “I heart New York” gibt es am Ende des Buches einen kleinen NY-Guide.

Gestern habe ich endlich die ESTA-Genehmigung für visumsfreies Reisen beantragt und auch sofort erhalten. Für 18 $ füllt man ein nettes Onlineformular aus mit persönlichen Informationen und immer “nein” bei Fragen, ob man ansteckende Krankheiten hat, ein Nazi oder Terrorist ist, vorbestraft ist usw. Das Ausfüllen war am Ende aber einfacher, als ich erwartet hatte. Wenigstens brauchen wir Deutsche kein Visum, was uns viel Zeit und Papierkram erspart.

Wie ihr sehen könnt, sind dem Kater meine Reisevorbereitungen ziemlich egal. Für die Fotos wollte ich ihn mit Leckerlis bestechen, aber selbst die hat er nicht angerührt. Vielleicht ist er aber auch einfach nur beleidigt, weil er immer noch keinen Pass hat und deshalb nicht mitkommen darf.

© janavar

Tags: , , , , , ,

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

3 Responses to “Preparing for New York”

  1. January 13, 2013 at 6:46 pm #
    11 Stunden Flug..das wäre mir schon wieder viel zu lang ;) Bald geht s los, ich freu mich jetzt schon auf die Berichte :)
  2. January 14, 2013 at 4:37 am #
    Leider kann ich die Fotos nicht sehen, aber ich wünsche Dir gaaaaanz viel Spaß in New York!! Iß für mich bitte einen Lachsbagel mit. Danke ;) Paß nur auf, daß Du Dich nicht ansteckst. Angeblich ist eine schlimme Grippewelle in New York zugange.
    • January 14, 2013 at 9:06 pm #
      Bis in zwei Wochen ist die Grippewelle hoffentlich wieder weg! Und mitessen kann ich sehr gut, danke für die wichtige Aufgabe :-)

Leave a Reply