Ins neue Jahr rutschen

So schnell geht das Jahr vorbei. Schon ist der letzte Tag und die letzten Vorbereitungen für heute Abend laufen. Da ich in diesem Jahr Silvester auf dem Taksimplatz wegen der Menschenmassen und überteuerte Restauranttickets wegen der oft geringen Qualität beim Essen und dem furchtbaren Gedudel (entweder türkischer Schnulzensänger oder Livemusik mit überlauter Trommel und Tröte) ausgeschlossen habe, bleiben wir zu Hause und essen viel. Es gibt Kürbissuppe und einige türkische Leckereie. Wenn wir uns nach dem Essen noch bewegen können, fahren wir vielleicht rüber nach Asien, wo eine Kollegin zum Anstoßen auf ihrer Terrasse eingeladen hat. Mehr brauche ich auch gar nicht, eher mehr Schlaf ;-).

2013 wird mit Sicherheit wieder aufregend genug werden: in vier Wochen bin ich schon in New York, um dort meine Winterferien mit viel Sightseeing und Shopping zu verbringen; auch im Sommer steht wieder ein schöner Urlaub an und bestimmt werden wir auch einige Städtetrips machen. Ansonsten wird es wie immer viel Arbeit geben, die mich zwar stresst, aber die ich auch brauche und liebe. Schon im Herbst werde ich mich wieder entscheiden müssen, ob ich meinen Vertrag hier verlängern und somit noch mindestens ein oder zwei Jahre länger in Istanbul bleiben will. Auch die Materialien für mein Journalismusstudium bringt UPS im neuen Jahr hoffentlich endlich, damit ich endlich auch mit dem Lernen beginnen kann. Im August wird es außerdem wieder eine internationale Konferenz mit den Schülern geben. Es steht also einiges an!

Euch wünschen Canavar und ich einen guten Rutsch und vor allem einen schönen Start im neuen Jahr. Bis 2013!

© janavar

Tags: , , ,

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

2 Responses to “Ins neue Jahr rutschen”

  1. December 31, 2012 at 6:29 pm #
    Ich wünsche Dir, Deinem Lieblingsmenschen und Lieblingskater einen guten Rutsch - wir sehen uns 2013 :D
  2. January 3, 2013 at 10:11 am #
    Ich wünsche Dir Frohes Neues Jahr!!!!!

Leave a Reply