Five books I want to read over Christmas

Ich habe immer noch schmerzhafte Erinnerungen daran, dass ich in diesem Jahr den Großteil meiner Bücher einfach mal so aussortiert und in Istanbul zurückgelassen habe. Zugegeben, meine Beiladung im Schiffscontainer war auch ohne diese teuer genug und ich habe hier auch gar keinen Platz für viel mehr Bücher als die, die ich unbedingt behalten wollte.

Nichtsdestotrotz sammeln sich nun hier in Cambridge bei mir wieder immer mehr Bücher an – sei es, weil ich regelmäßig zur Stadtbibliothek gehe, die nicht nur kostenlos, sondern auch super gut und aktuell ausgestattet ist, oder weil ich nach der Arbeit auf dem Weg nach Hause im Bücher-Secondhandladen hängen bleibe, oder weil ich mir immer mal wieder den ein oder anderen Wunsch meiner Amazon-Wishlist erfülle. U.a. diese fünf Bücher sind in den letzten Wochen neu in mein Bücherregal aufgenommen worden und ich freue mich total, dass ich ab morgen Mittag Weihnachtsferien und daher endlich Zeit habe, sie zu lesen:

It still pains me to remember that I left the majority of my books just like that in Istanbul this year. My exra cargo had been already expensive enough, and here I don’t really have any more space than for those books that I wanted to keep at all cost, I grant.

Nevertheless here in my Cambridge home more and more books have somehow started to pile up – may it be because I visit the public library, which is not only free of charge, but also super good and up-to-date, on a regular basis; or because I often end up in that secondhand bookstore on the way home from work; or because I order a book from my Amazon Wishlist every now and then. Among others, these five books were adopted into my bookshelf recently, and I am very happy that tomorrow at noon my Christmas break starts, and I have finally time to read them:

  1. Lindsey Kelk: “A girl’s best friend” – Lindsey Kelks Romane liebe ich und habe tatsächlich alle in meinem Regal stehen, weil ich ihren unterhaltsamen Schreibstil und ihre Frauengeschichten mag. “A girl’s best friend” (bisher nur auf Englisch erhältlich) ist eine Fortsetzung von “About a girl” und “What a girl wants”. Vielleicht entscheidet sich Tess in diesem Teil ja endlich einmal für ihren besten Freund Charlie oder den großartigen, aber leider auch etwas gestörten Journalisten Nick. Auf jeden Fall spielt die Geschichte dieses Mal in New York zur Weihnachtszeit und das allein ist schon Grund genug, den Roman nun zu lesen.
  2. Moorea Seal: “The 52 lists project. A year of weekly journaling inspiration” – Ich hatte ja festgestellt, dass ich neben meiner Arbeit zu wenig ans große Ganze denke. Eigentlich schaue ich erstens alle paar Monate gerne zurück und ziehe Bilanz sowie definiere zweitens meine kurz- und langfristigen Ziele gerne neu. Dabei hilft mir ab Januar hoffentlich das Listen-Buch, das einfach mal nach meinen absoluten Lieblingsliedern fragt, aber auch nach Hindernissen, die der Verwirklichung meiner Träume noch im Weg stehen.
  3. Charles King: “Mitternacht im Pera Palace: Die Geburt des modernen Istanbul” – Dazu muss ich wohl nicht viel sagen, oder? Es stand Istanbul auf dem Titel und drinnen sind Geschichten über berühmte Persönlichkeiten wie Atatürk, die in den 1920ern im Pera Palace Hotel eincheckten. Das Hotel gibt es heute übrigens immer noch.
  4. Christine Kenneally: “The first word. The search for the origins of language” – Sprachgeschichte hat mich schon immer sehr interessiert – ich habe schließlich auch Sprachwissenschaften studiert – und ich mag besonders Theorien über die Ursprünge der Sprache(n) und wie sich die verschiedenen Sprachfamilien später so verschieden entwickelt haben. Der Secondhandladen um die Ecke ist übrigens ein Paradies für viele solcher Bücher.
  5. Allen Ginsberg: “Collected poems 1947 – 1997” – Ich finde Ginsberg unglaublich faszinierend und mag seine Gedichte. Diese Sammlung habe ich ebenfalls im Secondhandladen gefunden und mich darüber sehr gefreut.
  1. Lindsey Kelk: “A girl’s best friend” – I love Lindsey Kelk’s novels, and still own all of them because I like here entertaining writing style and her stories about women. “A girl’s best friend” is is the sequel of “About a girl” and “What a girl wants”. Maybe in this part Tess finally decides either for her best friend Charlie or for the great, but also slightly dysfunctional journalist Nick. In any case this time the story is set in NYC at Chrstimas time, which alone is reason enough to read the novel now.
  2. Moorea Seal: “The 52 lists project. A year of weekly journaling inspiration” – I noticed that I have forgotten to see the big picture besides my job. I actually like to first of all look back every few months and take stock; as well as, secondly, re-define my short- and long-term goals. From January on this book full of lists will hopefully help me here. It sometimes only asks for my all time favorite songs, but other times for obstacles that stand in the way of facing my dreams.
  3. Charles King: “Midnight at the Pera Palace. The Birth of modern Istanbul” – Do I have to say any more? The title includes “Istanbul”, and the book contains stories about famous people like Atatürk who checked in at the Pera Palace hotel in the 1920s. By the way, that hotel still exists today.
  4. Christine Kenneally: “The first word. The search for the origins of language” – I have always been interested in language history – I mean I studied linguistic sciences – and I especially like theories about the origins of language(s), and how later on the different language families developed in so many different patterns. The secondhand store just around the corner is actually a paradise for many of this kind of books.
  5. Allen Ginsberg: “Collected poems 1947 – 1997” – For me Ginsberg is a very fascinating person, and I also like his poems. I found this collection also in the secondhand shop, which I was very happy about.

* Dieser Post enthält Affiliate Links./This post contains affiliate links.

© janavar

Tags:

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

3 Responses to “Five books I want to read over Christmas”


  1. Warning: preg_replace(): Unknown modifier '/' in /home/jangro7/janavar.net/wp-content/themes/deliciousmagazine/includes/theme-comments.php on line 75
    December 17, 2015 at 4:12 am #
    Hey Jana, dein Post ist wirklich sehr schön und ich bin gerade dabei mir deine Buchtipps anzusehen. The 52 Lists Project hört sich echt toll an. Ich folge deinem Blog jetzt schon ein Jahr und ich bin beeindruckt von dir und deinem Leben. Du tust das was dir gefällt und lebst einfach drauf los. Du gehst Risiken ein und erlebst tolle Abenteuer. Ich hoffe eines Tages wenn ich mit meiner Ausbildung fertig bin wird das auch so bei mir laufen. Ich wünsche dir alles gute und das beste für dich selber, den Blog und dein Leben. Ich bin gespannt was noch so alles im Leben von Jana und ihrem Kater passiert. :)
    • December 22, 2015 at 4:58 am #
      Danke sehr für deinen lieben Kommentar, liebe Isa! Ich hoffe, dass du dann auch bald einfach das tust, was dir gefällt! Ich drücke dir die Daumen! Liebe Grüße
  2. December 22, 2015 at 7:43 am #
    Wie lustig, ich dachte, den Namen Christine Kenneally kennst du doch, allerdings wird die, die ich meine, Christine Kinealy geschrieben ;)

Leave a Reply