Entscheidungshilfe für Urlaub gesucht

Nun haben wir fast Dezember und das erste Arbeitsstresshoch sowie das erste Wettertief des Arbeitsjahres sind erreicht. Ich weiß gar nicht, welches schlimmer ist. Obwohl das schlechte Wetter wahrscheinlich gewinnt, der bei trüben 11 °C stehe ich ungern auf, vor allem wenn es wie heute früh kein warmes Wasser gibt, weil unsere Gastherme gesponnen hat. Warum weiß sie wohl selbst nicht. Wohl um mich zu ärgern, das Biest! Also die Woche ohne heiße Dusche beginnen ist schonmal nicht gut. Umso häufiger denke ich an meine zwei Wochen Ferien ab Ende Januar. Aber ich brauche eure Hilfe, denn ich kann mich absolut nicht für ein Urlaubsziel entscheiden. Dabei möchte ich bald buchen, so lange die Flüge noch günstig sind.

Ich habe meine bisherigen Gedanken mal als Grafik dargestellt – ja ja, wenn ich schon permanent fleißig am Computer arbeite, kann ich zwischendurch in der Pause auch mal herumspielen. Anyway, grün markiert sind die Länder, in denen ich schon war, bzw. dunkelgrün ist die Türkei, weil ich von hier aus meinen Urlaub zu starten gedenke. Die mit Flugzeugen markierten (yeah, ich liebe liebe liebe PhotoFiltre) Länder bzw. eigentlich Städte darin sind die, die ich gern sehen würde.

Sehr gern würde ich nach 1 New York fliegen, aber nun habe ich mehrfach gehört bzw. gelesen, dass es dort Anfang Februar verdammt kalt sein kann – und ich bin so gar kein Freund der Kälte. Proargument: umso wohler fühle ich mich in beheizten Kaufhäusern. Ansonsten könnte ich nur im Juli oder August hinfliegen und dann soll es in New York angeblich unangenehm heiß sein. Also lieber Eis oder heiß?

In 2 London ist das Wetter selten so kalt, sondern eher feucht. Irgendwie habe ich es noch nie geschafft, nach London zu fahren, nur den Flughafen Stansted kenne ich vom vielen Umsteigen in Billigflieger nach Irland. Oder ist London eher ein Ziel für den Sommer, denn so richtig heiße Sommer gibt es auf den Inseln doch eher selten?!

Nach 3 Marrakesch würde ich auch gern fliegen, weil es für mich wie 1001 Nacht klingt. Die Altstadt aus dem 12. bis 14. Jahrhundert soll sehr sehenswert sein und ich könnte durch die Souks wandeln und meine Seele baumeln lassen. Hier wäre auch das Klima gnädiger, mindestens 14 °C sind Anfang Februar drin.

Oder doch lieber auf die 5 Malediven und meine Seele in einer Hängematte am Strand baumeln lassen? Laut Internet sind die Monate von November bis April die besten Reisemonate und 27 °C Durchschnittstemperatur hätte ich absolute Erholung und bestimmt auch etwas Bräune.

Dichter ist aber 4 Dubai, eine Stadt, die ich mir sehr spannend und voller Gegensätze vorstelle. Erwartet werden um die 20 °C. Außerdem ist es ein Reiseziel, das mein Lieblingsmensch gar nicht mag – und er hat im Februar sowieso keinen Urlaub, so dass ich alleine wegfahren werde (muss).

Andererseits gibt es vielleicht doch noch weitaus interessante Städte im fernen Osten: 6 Seoul (um 0 °C) und 7 Tokio (um 5 °C), von denen ich eigentlich gar keine genaue Vorstellung habe, wie sie sind. Außer: anders, technologisiert, ultramodern und spannend. Ich habe ja während meines Erasmusstudiums mal ein Jahr Chinesisch studiert, aber ich glaube, Südkorea und Japan sind noch einmal eine ganz andere Liga von Ländern.

Tja, wie gut, dass ich dieses Mal eine Liste mit Wunschzielen angefertigt habe und mich nun absolut nicht entscheiden kann.

Was meint ihr? Welches meiner Ziele klingt eurer Meinung nach am besten? Oder habt ihr noch einen ganz anderen Tipp für mich? Vielen Dank für eure Hilfe!

© janavar

Sharing is caring!

8 thoughts on “Entscheidungshilfe für Urlaub gesucht”

  1. Liebe Jana, also wenn Du Sonne und Wärme möchtest, würde ich New York und London nicht machen. Mich würde New York auch reizen, aber dann eher zu Weihnachten. In Tokio war ich schonn. Super geniale Stadt, aber halt auch etwas kalt zu der Zeit. In Dubai habe ich 3 Jahre gelebt. Ist bestimmt interessant, wenn Du keine alten Gebäude magst, sondern auf Superlative stehst. Aber es ist ein arabisches Land und vielleicht etwas nervig mit den Männern, wenn Du alleine reist. Malediven sind bestimmt ein Traum. Am Strand liegen, braun werden, schnorcheln, lesen....aber vielleicht auch etwas einsam, wenn man dort alleine zwischen den ganzen Honeymoonern liegt :) Hmm, schwierige Entscheidung...
        1. Ich glaube, die Malediven fallen doch weg, scheint eher ein Urrlaubsparadies für Paare zu sein. Dann muss der Lieblingsmensch doch irgendwann mit mir dorthin. Aber per Ausschlussverfahren werden es wenigstens langsam weniger Ziele für mich :-)

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.