An exciting Friday

Gestern sind zwei aufregende Sachen passiert:

Zuerst hat Thomas Gottschalk meine Schule besucht. Ich habe früher immer meine Eltern gequält, weil ich unbedingt immer “Wetten, dass …?” gucken wollte und sie damit keine andere Wahl hatten – wir hatten nur einen Fernseher zu Hause. Eigentlich war er einer der Referenten bei der German American Conference in Harvard, aber er hatte kurz Zeit, uns zu besuchen und mit den Schülern ein kleines Interview zu machen – und v.a. mit den Erwachsenen viele Fotos. Der Mann ist richtig nett und locker. Er hat erzählt, wie er nur Lehrer wurde, um seine Mutter zu beruhigen, weil er eigentlich Radiomoderator werden wollte, was aber kein ernsthafter Beruf war. Sympathisch fand ich auch, dass er im Sportunterricht immer schlecht war (so wie ich): “Am Ende war ich immer über beim Wählen. Dann hat die eine Mannschaft gesagt: ‘Wir nehmen den Gottschalk, wenn ihr den mit dem einen Bein nehmt.'”

Am Abend war ich dann mit Freunden zum ersten Mal im TD Garden, um die Boston Celtics live zu sehen. In der Türkei ist Basketball ein sehr beliebter Sport, weshalb mich meine Schüler dort schon darauf vorbereiteten, dass ich in Boston unbedingt zu den Celtics gehen müsse. Ich gucke Basketball tatsächlich gerne, weil es ein schneller Sport mit fast ausschließlich gutaussehenden Männern ist. Wir saßen zwar ziemlich weit oben, wo die Plätze billiger sind, aber das tat der Stimmung keinen Abbruch. Das Spiel wurde von viel Musik sowie Tanz- und Akrobatikeinlagen begleitet. Leider verloren die Celtics am Ende gegen die Toronto Raptors. Allein deshalb muss ich bald wieder hin, denn die Celtics sind eigentlich eine der erfolgreichsten NBA-Mannschaften.

Two exciting things happened yesterday:

First, German entertainer Thomas Gottschalk visited my school. When I was a kid, I always forced my parents to watch his TV show “Wetten, dass …?” (Wanna bet?) – we only had one television at home. He actually was one of the speakers at the German American Conference at Harvard, but also had time to visit us and give a little interview for the students – and take many photos with esp. the adults. That man is really nice and casual. He told us how he only became a teacher to calm his mother. He actually wanted to become a radio host, but that wasn’t a proper profession. I also liked that he was always bad in PE (like me): “I was always the last to be chosen. Then the one team said: ‘We take Gottschalk if you take the guy with only one leg.'”

In the evening I went with my friends to TD Garden for the first time in order to watch the Boston Celtics live. In Turkey basketball is a very popular sport which is why my students there had already told me in advance that I just had to go and see the Celtics in Boston. I actually really like watching basketball because it is a fast sport with nearly only handsome men. Our seats were quite high because they are a lot cheaper, but that didn’t harm the atmosphere. The game was accompanied by much music and many dance and acrobatics performances. Unfortunately the Celtics lost against the Toronto Raptors. That alone is reason enough for me to soon go there again because the Celtics are actually one of the most successful NBA teams.

© janavar

Tags:

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

No comments yet.

Leave a Reply