Travel: Boston Public Library

Ich liebe Bücher. In den letzten Jahren habe ich immer mehr angesammelt und unter großen Schmerzen in den letzten drei Monaten bereits meine Bücher aus zwei großen und mehreren kleinen Billy-Regalen, teilweise zweireihig angeordnet, sortiert und die meisten weggegeben. Leider nehmen Bücher nicht nur viel Platz in einer Wohnung weg, sondern auch bei einem Umzug – und ein Umzug über den Großen Teich kostet etwas mehr. Mal abgesehen davon, dass ich in Boston wohl kaum in einer 120 qm Wohnung leben werde, weil dort die Mietpreise etwas höher liegen. Was mir in Istanbul immer gefehlt hat, sind große, öffentliche Leihbibliotheken. Daher ist einer meiner Lieblingsorte in Boston jetzt schon die Boston Public Library, die die erste Leihbibliothek der USA war und bis heute die größte städtisch öffentliche des Landes ist.

Das Hauptgebäude, das McKim Building am Copley Square, kann jeder betreten und es ist von Montag bis Sonntag geöffnet, was mein kleines Leserherz sehr hoch schlagen lässt. Überall gibt es Lesesäle, in denen viele Leute sitzen. Zum Teil arbeiten sie dort auch an ihren Laptops, denn die Bibliothek bietet ein kostenloses Wifi-Netz an. Ich kann es gar nicht erwarten, dort (oder wenigstens in einer der 24 Stadtteilbibliotheken) zu sitzen und auch Bücher auszuleihen. Natürlich war ich überglücklich, als ich mit einer sehr netten Bibliothekarin ins Gespräch kam und sie mir am Ende schon meine Mitgliedskarte ausstellte. Sobald ich eine feste Adresse in Boston nennen kann, darf ich damit auch Bücher ausleihen (bis dahin kann ich bereits das gesamte Onlineangebot nutzen).

Im Moment lese ich übrigens entweder E-Books, weil ich sie überallhin einfach mitnehmen kann, oder Bücher, die ich vorm Weggeben wenigstens einmal gelesen habe möchte. Einige Bücher behalte ich natürlich auch, z.B. meine Kochbücher, von denen viele tolle Flohmarktfunde sind, und Lieblinge wie meine Harry Potter-Bände. Als Nächstes stelle ich euch meine letzten Lektüren vor, da habe ich einige Empfehlungen.

I love books. I bought many of them during the last years, and so it quite hurt me when I started to sort all my books three months ago. I had two big and a few small Billy shelves full of them, many books even stood there in two rows. I gave most of them away because they take up too much space, not only in an apartment, but also when moving – and moving across the Atlantic is quite expensive. Apart from this, I won’t live on 120 qm in Boston since rents there are also higher. Something I’ve always missed in Istanbul were big, public libraries. Therefore one of my favorite places in Boston is already now the Boston Public Libary, which was the first lending library in the US and is the biggest municipal public one till today.

Everybody can enter the main building, the McKim Building at Copley Square. It’s open from Monday till Sunday, which really makes my reader’s hearts leap for joy. There are reading rooms everywhere. Many people read there or work at their laptops. The library also offers free wifi. I can’t wait to sit there (or at least in one of the 24 branches) and also borrow books. Of course I was over the moon when I talked to a really nice librarian and she already gave me my very own library card. As soon as I have an address in Boston, I’m allowed to borrow books (until then I can use all the online offers).

Right now I’m reading mostly e-books by the way because it’s easy to take them with me, and a few books I want to read once before giving them away. I’m also going to keep some of course, like my cooking books, many of which I found on flea markets, and favorites like my Harry Potter-volumes. Next I’ll present you some of my recent readings of which I can recommend some to you.

© Janavar

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

4 Responses to “Travel: Boston Public Library”


  1. Warning: preg_replace(): Unknown modifier '/' in /home/jangro7/janavar.net/wp-content/themes/deliciousmagazine/includes/theme-comments.php on line 75
    February 19, 2015 at 6:41 pm #
    Liebe Jana, auch ich liebe Leihbibliotheken und Bücher. Falls ich eines Tages Boston besuchen werde, würde ich mir die Boston Public Library auch gerne ansehen und Zeit in ihr verbringen. Ein Leben ohne Literatur wäre für mich nur schwer vorstellbar, begleitet sie mich schon seit frühester Kindheit und hat mir über Krisen hinweg geholfen. Ich verbringe viel Zeit in der Rostocker Stadtbibliothek (ist dir bestimmt bekannt, sicher kann sie nicht mit der Boston Public Library mithalten, aber ich bin immer wieder überrascht, wie groß ihr Angebot ist). Ich bin im letzten Jahr umgezogen und die vielen Bücher waren eine Herausforderung, ich muß zugeben, dass ich die Kapazitäten selber etwas unterschätzt habe und das obwohl ich auch vor dem Umzug fleißig aussortiert habe und nur innerhalb der Stadt umgezogen bin. Ich bin übrigens sehr neugierig auf deine Lektüreempfehlungen und freue mich auf den Blogbeitrag. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend. Viele Grüße Regina
    • February 21, 2015 at 12:54 pm #
      Die Rostocker Stadtbibliothek kenne ich natürlich, liebe Regina! Dort habe ich während meines Studiums auch immer meine Bücher fürs "Freizeit-Lesen" ausgeliehen. Die meisten Bibliotheken überraschen mit einem großen und guten Angebot, egal wie sie beim ersten Eindruck wirken. Aber in Rostock und besonders in der Bibliothek war ich lange nicht mehr :-(
  2. February 20, 2015 at 8:18 pm #
    Ohja, ich liebe Bücher auch so sehr! Inzwischen stehen sie bei mir leider in jeden Regal auch in der zweiten Reihe, die Menge machts. Auch bin ich eine begeisterte Besucherin von Bibliotheken, in Boston war ich aber noch nicht. Falls ich aber irgendwann hinkommen sollte, werde ich diese bestimmt auch anschauen. Bibliotheken besuche ich um zu schauen, aber zum Lesen hab ich zu Hause mehr als genug Bücher... okay, man kann nie genug Bücher haben, aber ich glaube, ich komme mit meinem Bestand noch sehr lange auf. Herzliche Grüße!
  3. February 23, 2015 at 9:42 pm #
    Wow, das sieht so toll aus! Mal nach Neuengland (und definitiv auch Boston) ist sowieso ein kleiner Traum. Als Leseratte (und u.A. Buchblogger) würde ich mir die Bibliothek da auf keinen Fall entgehen lassen :)

Leave a Reply