Three great books I read this winter

Heute bin ich vergleichsweise früh fürs Wochenende aufgewacht – um halb acht. Nach dem ganzen Schnee und dann Regen der letzten Woche hat mich doch tatsächlich nach wochenlangem Grau in Istanbul die Sonne geblendet und sogar durchs Rollo durch. Weil nun aber Samstag ist, bin ich noch etwas liegen geblieben und habe gelesen, im Moment tatsächlich zum ersten Mal in meinem Leben die “Chroniken von Narnia”.

In den letzten Wochen hatte ich auch einige tolle Bücher in der Hand: Kurz vor Blizzard Juno entdeckte ich “How to be Parisian wherever you are” in einer Buchhandlung in Boston und verschlang es  dann sofort, als ich das Hotel nicht verlassen konnte. Vier Freundinnen aus Paris haben hier viele Tipps und Anekdoten gesammelt, wie sich das Leben einer Pariserin gestaltet. Ich mag die Fotos, kurzen Texte und Zitate, auch die wenigen Rezepte, die ich unbedingt mal ausprobieren will. Meine beste Freundin und ich sind auch bereits auf einem sehr guten Weg, so wie Damen zu werden: “What you won’t find in her closet: Three-inch heels. Why live life halfway?” ^^

Die Kurzgeschichte “Jenny Lopez saves Christmas” von Lindsey Kelk, die übrigens auch bloggt, hier zum Beispiel, gehört in meine Lieblingsromanreihe der Autorin, der “I heart …”. Jenny Lopez ist eine der Hauptfiguren und versucht in dieser zweiten Kurzgeschichte über sie, irgendwie Weihnachten zu retten. Ihr geht es schlecht, weil die Frau ihrer großen Liebe schwanger ist, ihre beste Freundin Angela ist traurig, weil deren Ehemann auf Konzerttour in Japan ist. Dann rappelt Jenny sich auf und will eine fantastische Weihnachtsfeier für alle Freunde im Ferienhaus in den Hamptons organisieren. Dabei geht so einiges schief … und sei es der riesige Truthahn, den sie hinter sich durch den Schnee ziehen muss. Ich habe beim Lesen sehr viel gelacht.

Meine dritte Empfehlung ist “Cloud Atlas” (oder “Wolkenatlas” auf Deutsch) von David Mitchell. Vielleicht kennen einige von euch den Film, der auf dem Roman basiert? Kurze Episoden aus den Leben sechs verschiedener Personen zu sechs verschiedenen Zeiten der Weltgeschichte, etwa von den 1850ern bis in die weit entfernte Zukunft, werden erzählt, übrigens auch mit sechs verschiedenen Erzählstilen. Es geht u.a. um Macht und das Ausnutzen dieser oder Leiden unter derselben, um Wissen und um die Zerstörung der Erde. Die Geschichten hängen alle zusammen, was sich aber erst im Laufe des Buches erschließt. Am Anfang fiel mir das Lesen etwas schwer, aber sobald ich mich in die Geschichte gefunden hatte, konnte ich das Buch nicht mehr weglegen.

I woke up quite early today since it’s Saturday – at 7.30 a.m. After it had first snowed and than rained all week long, the dazzling sun woke me up today. But since it’s weekend, I stayed in bed a little longer and continued reading the “Chronicles of Narnia” (for the first time in my life indeed).

During the last weeks I read a few great books: Just before blizzard Juno I discovered “How to be Parisian wherever you are” in a bookshop in Boston and devoured it at once when I couldn’t leave my hotel. Here four Parisian girlfriends collected their advice and anecdotes about what life of a Parisian looks like. I like the photos, the short texts and quotes, and also the few recipes that I really want to try. My best friend and I are also well on the way to become like those ladies: “What you won’t find in her closet: Three-inch heels. Why live life halfway?” ^^

The short story “Jenny Lopez saves Christmas” written by Lindsey Kelk, who’s also blogging by the way, here for example, is part of my favorite series, the “I heart …”-novels. Jenny Lopez is one of the main characters and she’s trying to somehow save Christmas in this second short story about her. She’s miserable because her big love’s wife is pregnant. Her best friend Angela is sad because her husband is still touring Japan with his band. Then Jenny pulls herself together and wants to organise a fantastic Christmas party for all her friends in a holiday home in the Hamptons. Several things go wrong … and be it the huge turkey she’s pulling behind her through the snow. I laughed a lot while reading.

My third recommendation is “Cloud Atlas” by David Mitchell. Some of you might know the movie which is based on this novel. It is about six episodes out of the lives of six different people at six different times in world history, starting in the 1850s and reaching to the far future. Also six different styles of narration are used. The topics cover i.a. power, abusing and suffering under it, knowledge, the destruction of the world. All stories are linked, how, you only find out in the course of the book. In the beginning I found it quite heard to immerse myself in the novel, but once I had read up, I couldn’t put it away anymore.

© Janavar

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

2 Responses to “Three great books I read this winter”


  1. Warning: preg_replace(): Unknown modifier '/' in /home/jangro7/janavar.net/wp-content/themes/deliciousmagazine/includes/theme-comments.php on line 75
    February 22, 2015 at 1:24 pm #
    Liebe Jana, interessante Bücher die du vorstellst. Wolkenatlas habe ich schon einige Zeit auf meiner Bücherliste, bisher habe ich aber immer ein anderes Buch bevorzugt. Du schreibst, du liest zur Zeit das erste Mal in deinem Leben Die Chroniken von Narnia, so ergeht es mir im Moment mit Harry Potter, der mich bis vor einigen Wochen kaum ansprach. Nachdem ich aber die zwei Bücher die Frau Rowling unter Pseudonym geschrieben hat, sehr gerne gelesen habe und sie mich absolut positiv überraschten, darf mich jetzt Harry Potter für eine Weile begleiten. Liebe Grüße Regina
    • March 1, 2015 at 8:26 pm #
      Hallo Regina! Bei "Narnia" bin ich mir immer noch nicht ganz sicher, ob ich die Bücher mag oder nicht. "Harry Potter" hingegen liebe ich, dafür aber die anderen Bücher von Rowling nicht. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich unterschiedlich. Liebe Grüße Jana

Leave a Reply