Mitbringsel aus Deutschland

Da haben wir es! Ich fliege für ein Wochenende nach Deutschland und komme natürlich nicht an den Läden vorbei. Andererseits habe ich mich dieses Mal stark eingeschränkt und sehr viel an meinen Kater gedacht. Zum Glück kontrolliert nie jemand meinen Koffer bei der Einreise in die Türkei, besonders zum Glück nicht gestern, denn sonst hätten sie so einige Kilos an Katzenfutter entdeckt und bestimmt einkassiert.

Zum Glück ist der türkische Zoll auch nicht so unfreundlich zu mir wie der deutsche. Bisher dachte ich ja immer, das Klischee, die Süddeutschen wären freundlicher als die Norddeutschen würde stimmen, aber im Sommer hat mich der Zoll am Stuttgarter Flughafen grob angefahren, als sie mein Gepäck kontrollieren wollten. Als sie meinen Pass sahen (kein normaler Reisepass), wurden sie schlagartig höflich: “Oh, äh, dürften wir wohl Ihr Handgepäck einmal anschauen?” Gestern war dann der Beamte an der Passkontrolle im Frankfurter Flughafen äußerst barsch. Ich ging zu ihm, sagte “Guten Tag!” und zeigte den Pass. Er guckte mich zweimal an: “Guten Tag!” Nach dem zweiten Mal dachte ich, okay, wiederhole ich meinen Gruß auch noch einmal. Seine Reaktion: “Na geht doch!” Also ehrlich gesagt fand ich das überhaupt nicht passend. Was aber immerhin beweist, dass die Beamten auf den Flughäfen nicht nur mit Ausländern so umgehen, was ich bis vor dem Sommer nach den Erzählungen meiner Freunde und Bekannten angenommen hatte. Und in Hamburg finde ich die Beamten sogar äußerst nett.

Ich habe wichtige Dinge gekauft, die mich den Flughafen vergessen lassen: Essie-Nagellacke aus der neuen Stylenomics Edition , “recessionista” und “skirting the issue”. Die beiden dunklen Rottöne sind so schön, dass ich sie einfach haben musste. Passend dazu gab es bei TK Maxx den Essie “Let it shine”-Überlack für nur 4,99 €. Von Essie bin ich mittlerweile überzeugt, denn mit Unter- und Überlack hält die Farbe auf meinen Nägeln mindestens sieben Tage, ohne auch nur an einer Stelle abzugehen.

Außerdem gab es bei Rossmann und DM so nette Badesalze, die mir in den nächsten Wochen entspannen helfen werden. Wenn ich mir ein ganzes Wochenende frei nehme, muss ich auch eine ganze Menge an Arbeit nachholen. Aber andererseits gibt gerade das doch einen schönen Anlass, um mich in unsere schöne Badewanne zu legen, bis die Haut völlig verschrumpelt ist.

Ich weiß, ich weiß, Weihnachten ist noch lange nicht. Aber weil ich vor Weihnachten voraussichtlich nicht mehr nach Deutschland komme, habe ich schon ein paar Lebkuchen mitgenommen. Hier in Istanbul gibt es im Dezember auch in einigen Supermärkten als Aktion Lebkuchen, aber da müsste ich verdammt schnell sein, um welche abzubekommen. Billiger sind sie in Deutschland sowieso. Im Lidl gab es auch diese süßen Deko-Päckchen, die ich spätestens zum Plätzchendekorieren brauche (oder vielleicht zu Prinzessinnencupcakes vorher).

Daneben in bunten Farben ist des Katers Lieblingsfutter bzw. hier nur ein Ausschnitt der mitgebrachten Menge. Wenn ich morgens für sein Empfinden nicht schnell genug ein Tütchen öffne, schnappt das Monsterchen schonmal in meine Wade, um mich zu erinnern.

Schließlich habe ich mich beim Rückflug auf dem Frankfurter Flughafen noch mit ganz vielen Frauenzeitschriften eingedeckt. In Deutschland sind sie einfach günstiger und ich möchte ja im Bilde bleiben, was deutsche Mode und das Styling angeht. Nur warum in Mannheim die Frauen bei 20 °C und Sonne an einem Herbstsonntag mit Pelzstiefeln und gefüttertem Wintermantel herumlaufen, wird auch da irgendwie nicht erklärt.

Ich war natürlich nicht die ganze Zeit shoppen, sondern nur zwei einhalb Stunden. Am späten Sonnabendnachmittag sind wir nach Heidelberg gefahren, wo es einen schönen großen Herbstmarkt gab, auf dem abends viele tolle Konzerte stattfanden. Nachts haben wir türkische Bekannte besucht und einige Stunden erzählt und diskutiert, und den Sonntag brauchte ich zum Ausschlafen und Koffer packen, denn da waren auch noch andere hübsche Sachen neben meinen aktuellen Einkäufen, wie Bücher oder mein neuer Wintermantel aus Irland.

Was nehmt ihr mit aus Deutschland, wenn ihr woanders hinreist oder euch sogar länger dort aufhaltet?

© janavar

Tags: , , , , ,

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

2 Responses to “Mitbringsel aus Deutschland”

  1. October 1, 2012 at 9:47 pm #
    Oh, am Samstag war ich auch auf dem Heidelberger Herbst :-) Das Wetter war herrlich und ich hab mit meiner Freundin superschöne Sachen gekauft!
    • October 3, 2012 at 9:16 am #
      Mein Freund war dabei, deshalb konnte ich da nichts mehr kaufen :-D Aber ich finde Heidelberg sowieso total schön und den Herbst auch!

Leave a Reply