ChickLit: Die “I heart …”-Reihe

Ich liebe Bücher. Ich liebe den Geruch frischgedruckter Bücher. Das erste Durchblättern und das sanfte Rauschen der Seiten dabei. Eigentlich ist nichts schlimmer, als in einem Land zu leben, in dem man im Grunde kein Buch versteht, wenn man einen Buchladen geht. Als ein Land, in dem es Amazon nicht gibt (bzw. die meisten Bestellungen entweder direkt von dem Onlineversand selbst gecancelt werden oder unterwegs verschwinden) – so wie in der Türkei. Zum Glück habe ich aber mit der Zeit herausgefunden, dass es in Istanbul immerhin eine englische und eine deutsche Buchhandlung gibt. Außerdem gibt es in den türkischen “D&R”-Filialen immer wenigstens ein Regal mit fremdsprachigen Büchern. In einem dieser Regale habe ich vor ein paar Wochen zufällig den Chicklitroman “I heart New York” von Lindsey Kelk entdeckt und sofort mitgenommen.

In dem Roman geht es um Angela Clark, die auf der Hochzeit ihrer besten Freundin herausfindet, dass ihr langjähriger Freund sie seit Monaten betrügt, was alle anderen längst wissen. Nachdem sie die Braut zum Heulen gebracht und dem Bräutigam mit ihrem Louboutin-Schuh die Hand gebrochen hat, reißt sie spontan aus – von England nach New York, wo sie in einem schicken Hotel eincheckt, dabei Jenny an der Rezeption kennen lernt und von ihr das absolute Antiliebeskummer-und-Wiederaufbauprogramm verschrieben bekommt. Bald datet sie nicht nur zwei Männer parallel, sondern wird von einer Zeitschrift für ihr Blog über ihre Abenteuer in New York bezahlt.

Die Hauptfigur Angela war mir sofort sympathisch, sie ist spontan, kreativ, bemüht und geht gern shoppen. Trotzdem ist sie kein Glamourgirl, sondern einfach eine junge Frau, die aus einer englischen Kleinstadt und einem ziemlich langweiligen Leben kommt und auf einmal in den Strudel einer Metropole geworfen wird. Außerdem habe ich wichtige Dinge gelernt, z.B. dass man Louboutins als Waffe benutzen kann (ich brauche also dringend welche), dass der Winter in New York bitterkalt ist (soll ich nun in meinen Februarferien hinfliegen oder nicht?!) und dass zu viel Alkohol nie gut ist (gut, dass wusste ich schon ^^).

Nach diesem ersten “I heart …”-Roman bin ich sofort wieder zu D&R und wollte die anderen vier Teile kaufen, aber es gab überall nur den letzten, “I heart London”. Die Onlinebestellung hat auch nicht funktioniert, weil mir D&R immer wieder auf Türkisch vermeldet hat, dass es ein Problem bei der Registrierung meines Benutzerkontos gebe. Also habe ich zuerst den London-Roman gelesen und nachdem ich ihn ebenfalls für gut befunden hatte, die drei Bände dazwischen in Deutschland bestellt und von meinem Lieblingsmenschen mitbringen lassen.

Ich habe zwar noch nicht alle Romane gelesen, bin aber trotzdem begeistert und glaube, dass sich das auch nicht ändert, da aus meiner Erfahrung von Chicklit-Reihen der letzte Band häufig der schwächste ist. Im Moment jedenfalls verweile ich mit Angela noch in Hollywood, bald geht es nach Las Vegas und danach reisen wir nach Paris. Obwohl sie als Bloggerin und Journalistin viel reist, kann ich mich gut mit Angela identifizieren. Wenn ihr ein Missgeschick passiert, denke ich immer, das könnte mir genauso passieren. Oder wenn sie sich rechtfertigen will/muss, weil sie müde ist und sich trotzdem von ihrer Freundin Jenny breitschlagen lässt, noch auszugehen. Oder wenn sie genau weiß, was sie will, sich aber auch mit Ende Zwanzig noch nicht traut, ihrer Mutter zu widersprechen …

Die “I heart …”-Bücher kann ich jedem empfehlen, der leichte Chicklit-Unterhaltung mag und besonders an trüben Herbst- und Wintertagen gerne gemeinsam mit einer ziemlich normalen jungen Frau durch die glamourösen Städte reist.

Mittlerweile folge ich der Autorin Lindsey Kelk, übrigens eine in New York lebende Engländerin, auch bei Twitter: @LindseyKelk und auf ihrem WordPressblog: http://lindseykelk.wordpress.com. Vor allem bei Twitter ist sie sehr aktiv und irgendwie stelle ich mir vor, dass sie und Angela sich ziemlich ähnlich sind.

© janavar

Tags: , , , , , , ,

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

4 Responses to “ChickLit: Die “I heart …”-Reihe”

  1. November 25, 2012 at 5:43 am #
    Danke für den Tipp. Vielleicht habe ich Glück und bekomme diese Bücher hier in Goa :)
    • November 26, 2012 at 10:16 pm #
      Und liest sie am Strand?! Pfhhhh!

Leave a Reply