Besucht: Andy Warhol-Ausstellung im Pera Museum

Gestern war ich mit meiner Freundin in der derzeitigen Andy Warhol-Ausstellung im Pera Museum, in das ich sowieso schon seit vier Jahren gehen wollte. Aber die “Pop Art for Everyone” hat mich endlich genug motiviert und der Gedanke an ein Gebäude mit Klimaanlage hat sein Übriges dazugetan.

Auch wenn ich wenig Ahnung von Kunst habe, mag ich Andy Warhol und seine Werke einfach gerne. Ich fand, dass auf den beiden Etagen im Pera Museum die Farben gerade auf den neonfarbenen Wänden extra strahlten. Es gibt eine tolle Auswahl aus verschiedenen Serien, wie den Campbell’s Soup, Endangered Species und Porträts bekannter Persönlichkeiten.

Die Ausstellung geht nur noch bis zum 20. Juli und ich bin froh, dass ich sie gesehen habe. Gerade habe ich gelesen, dass der Eintritt ins Pera Museum jeden Freitag von 18 bis 22 Uhr kostenlos ist, wir haben 15 Lira bezahlt. Das kommt davon, wenn man sich vorher nicht ausführlich informiert.

Es gab auch noch eine Ausstellung von Stephen Chambers, “The Big Country and Other Stories”, die wir ebenfalls interessant fanden. Auf den unteren Etagen im Museum sind Osmanische Gemälde und Messgeräte, was mich dieses Mal nicht so vom Hocker gehauen hat, aber wahrscheinlich weil der Kontrast zu den anderen beiden Ausstellungen zu groß war und ich osmanische Kunst in Istanbul an jeder Ecke finden kann.

Kleid: Mango | Tasche: Marc by Marc Jacobs | Kette: Six | Armband: Pandora

© Janavar

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

No comments yet.

Leave a Reply