JANA

Ich lebe und arbeite seit Juli 2015 in Boston. Vorher habe ich seit September 2010 fünf Jahre in Istanbul verbracht. Seit August 2011 gehört mein Kater Canavar zu mir.

Ich bin ein Glückskind. Ich konnte meinen Traum vom Auswandern mit 26 verwirklichen. Ich bekomme die Jobs, die ich will. Den Kater, den ich immer wollte. Meistens habe ich gute Laune. Daher würde ich am liebsten ständig singen. Tue ich aber nicht, weil ich es einfach nicht kann. Wenn etwas vollkommen schief geht, arbeite ich daran, es besser zu machen. Dann brauche ich zum Beispiel einen Wochenendtrip an einen unbekannten Ort. In einer dieser Phasen habe ich mir auch mein Tattoo stechen lassen. 17 Möwen auf meinem Rücken. Ich liebe sie.

Meine Tagen brauchen eine Struktur. Nach dem Frühstück mit weißem Tee beginnt die Kaffeephase, die erst am frühen Abend endet. Ich liebe es, zu arbeiten und meinen Kopf anzustrengen. Ich kann auch am Strand Philosophiebücher durcharbeiten und habe eine Menge Spaß dabei. Hausarbeit liegt mir nicht. Ich finde in einem durchschnittlichen Chaos alles besser wieder. Ein Bügeleisen besitze ich nicht.

Ohne Kaffee komme ich den ganzen Tag nicht aus den Socken. An faulen Tagen ist es mein Highlight, mich am Nachmittag zu meiner Lieblingsstarbucksfiliale zu schleppen. Ich lese ständig, auch im Taxi und im Bus. Ich liebe Ayn Rands Bücher und die Philosophie des Objektivismus. Ich gucke am liebsten “Türkisch für Anfänger”, “Sex and the City” und Fantasy-Filme. Ich gehe gerne shoppen und besitze eine Menge Schuhe und Nagellacke. Unter anderem. Ich kann nichts wegwerfen. Ich hasse Umzüge. Aber ich verreise gerne. Und: Mir wird nie langweilig.

Kontaktieren könnt ihr mich per Mail an janavar.net@gmail.com

 

I’ve lived and worked in Boston since July 2015. Before that I spent five years, from 2010 on, in Istanbul. Since August 2011 I’ve shared my life with male cat Canavar.

I’m a darling of fortune. I was able to realize my dream of moving abroad when I was 26 years of age. I get the jobs I want to. The cat I had always wanted. Mostly I’m in a good mood. Which is why I’d love to sing all the time. But I don’t because I honestly can’t. When something goes awefully wrong, I work on it to improve things. In those moments I need a weekend trip to a place I haven’t been to before. In one of those moments I also got my tattoo. Seventeen seagulls on my back. I love them.

My days need to have a structure. After breakfast with white tea, coffee time starts and only ends in the early hours of evening. I love to work and use my brains. I like to work through philosophy books when lying on the beach. It’s fun. Housework is not in me. I find everything more easily in an average chaos. I don’t own irons.

Without coffee I don’t really wake up. On lazy days it’s my absolute highlight to drag myself to my favorite Starbucks in the afternoon. I read all the time, also in cabs and busses. I love Ayn Rand’s books and the philosophy of objectivism. I love to watch “Turkish for beginners” (German TV series), “Sex and the city” and fantasy movies. I love to go shopping and own a zillion pairs of shoes and nail polishes. Amongst other things. I can’t throw anything away. I hate moving house. But I love traveling. And: I never get bored.

Contact me at: janavar.net@gmail.com

6 Responses to “JANA”

  1. June 26, 2014 at 4:11 pm #
    Hallo Jana, Dein Blog gefällt mir, eine spannende und bunte Mischung interessanter Themen. Obwohl ich gerne und viel reise, war ich noch nie in der Türkei - ein Grund mehr, Dir hier zu folgen :-) Viele Grüße aus Dortmund Annette
    • June 28, 2014 at 2:01 pm #
      Danke, liebe Annette! Es freut mich, dass dir mein Blog gefällt.

  2. Warning: preg_replace(): Unknown modifier '/' in /home/jangro7/janavar.net/wp-content/themes/deliciousmagazine/includes/theme-comments.php on line 75
    May 18, 2015 at 9:26 pm #
    sehr schöne seite es ist sehr interressant deine ansichten zur türkei zu lesen besonders über Ankara hätte nicht gedacht dass es jemanden gibt der Ankara mag die stadt kann die vielfältigkeit von istanbul nicht aufbringen es gibt kaum historische gebäude aber es wird gebaut wie verrückt wenn du mal wieder in Ankara bist dann benutze mal die seilbahn tolle aussicht
    • May 21, 2015 at 9:15 pm #
      Erst einmal komme ich wohl nicht mehr nach Ankara. Ich finde, die Stadt hat aber wirklich Vorteile gegenüber Istanbul, weil sie geordneter und ruhiger ist. Das ist nach dem vielen Chaos in Istanbul sehr angenehm. Deshalb muss ich auch immer wieder raus und mal andere Teile der Türkei sehen und zur Ruhe kommen.
  3. June 17, 2015 at 11:14 am #
    Hi Jana! Ich wurde mit meinem anderen, noch in den Kinderschuhen befindlichen Blog für einen Blogaward nominiert. Da ich nun also dran war, andere zu nominieren und ich so ein Fan von janavar.net bin, dachte ich natürlich auch an dich. Wenn Du trotz Umzugsstress Zeit und natürlich Lust hast, findest Du hier alle relevanten Infos! http://julesweg.blogspot.de/2015/06/mittwoch-17-juni-2015-liebster-award.html LG Julia
  4. December 10, 2015 at 6:32 am #
    Huhu Jana, melde Dich doch bitte mal bei mir - Du kannst etwas von mir erwarten ;) LG Ivi

Leave a Reply