Kochbuchmittwoch: Linsensuppe

Heute begann der Tag tatsächlich so, wie es die beiden Herren meines Lieblingsradiosenders n-joy jeden Mittwochmorgen so schön ausdrücken: Mittelfingermittwoch. Ich wachte auf und mein linkes Auge war dick. Froschaugendick. Ich habe keine Ahnung, warum. Vielleicht hat mich in der Nacht eine Mücke erwischt, aber ich konnte keinen Einstich erkennen. Andererseits sehe ich mit nur so eineinviertel Augen eben nicht besonders gut. Zum Glück musste ich heute erst spät los, so dass das Auge einigermaßen abschwellen konnte. Dann saß ich im Bus zur Arbeit, mehr als 40 Minuten davon im Stau. Bin prompt noch zwanzig Minuten zu spät zum Unterricht gekommen und Mittagessen ist dadurch auch ausgefallen.

Gut, das Essen zu Hause schmeckt ohnehin besser und ich koche auch ausgewogener. Ich versuche weiterhin, unsere Vorräte an Hülsenfrüchten zu minimieren. Deshalb gab es ein leckeres Süppchen mit grünen Linsen, einem türkischen Grundnahrungsmittel. Die Idee für das Rezept ist aus “Türkische Küche” von Edition XXL.

Kochbuchmittwoch: Linsensuppe

So geht’s:

1. Weicht 300 g grüne Linsen über Nacht ein.

2. Lasst in einem großen Topf 2 EL Pflanzenöl und 40 g Butter heiß werden. Dünstet darin 4 klein geschnittene Zwiebeln und 3 gehackte Knoblauchzehen an.

3. Gebt die Linsen dazu und gießt 1 3/4 l Gemüsebrühe dazu. Kocht alles auf, bis die Linsen weich sind.

4. Salzt und pfeffert die Suppe. Gebt jeweils 1 EL frischen oder getrockneten Koriander sowie Thymian dazu.

5. Püriert die Suppe. Falls sie euch zu flüssig ist, lasst ihr sie noch ein wenig einkochen. Ist sie zu fest, gebt ihr noch etwas Brühe dazu.

6. Fügt 1 Bunt klein geschnittene Petersilie und 100 g Naturjogurt hinzu. Lasst die Suppe noch etwa 5 Minuten lang ziehen.

Kochbuchmittwoch: Linsensuppe

© janavar

Sharing is caring!

5 thoughts on “Kochbuchmittwoch: Linsensuppe”

Leave a Reply to Evi Cancel reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.