Wishlist for winter vacation

Manchmal wäre ich gerne noch einmal Student, denn ich erinnere mich gerne besonders an die erste Zeit, als ich gerade vom kleinen Dorf in die große Stadt, ok, also fünfundsiebzig Kilometer weiter bis nach Rostock gezogen war und im Gegensatz zu meinen Freunden erst einmal keinen Anlass sah, jedes Wochenende nach Hause zu fahren. Stattdessen ging ich jeden Freitagnachmittag in die Stadtbibliothek und lieh mir Bücher und DVDs (und DVDs waren damals noch eine ziemlich neue, coole Sache), mit denen ich zumindest die Wochenendvormittage im Bett verbrachte. Mein Minifernseher mit integriertem DVD-Player stand auf einem kleinen Schrank am Bettende und von dort guckte ich mir “Herr der Ringe”, “Harry Potter”, “Dirty Dancing” und alles, was die Bibliothek sonst noch so hergab, an. Ich fand das wundervoll, zumal es in Dorfnähe seit Jahren kein Kino mehr gegeben hatte, so dass ich bis heute kaum Ahnung von Filmen zwischen etwa 1997 und 2003 habe.

Ich habe meine gesamte Studienzeit lang in einem Studentenwohnheim gewohnt, in dem wir uns Küche und Bäder auf dem gesamten Flur teilten. Sonntagabend kamen die meisten Studenten zurück von zu Hause und wir haben uns in der Woche oft getroffen, um Karten zu spielen. Besonders Uno haben wir sehr oft mit rund fünfzehn Leuten gleichzeitig gespielt, weshalb wir immer zwei oder auch drei Spiele mischen mussten. An diese tollen Abende habe ich in den letzten Monaten häufiger gedacht, weil meine neuen Freunde hier und ich uns auch oft zu Spieleabenden treffen. Unser einer Freund hat so viele tolle Karten- und Brettspiele, dass ich mich ein bisschen ärgere, in den letzten Jahren gar nichts mehr richtig gespielt zu haben.

Aber in einer Woche fahren wir zu viert nach Vermont in ein Holzhaus für fünf Tage und unser Freund wird nun schon täglich von uns angehalten, möglichst viele tolle Spiele mitzunehmen, denn ich werde mich auf keinen Fall viel draußen bewegen – viel zu viel Schnee und Kälte. Er besitzt Siedler zum Beispiel und ein lustiges Würfelspiel namens Dungeon Fighter, bei dem wir uns totlachen, weil man lustige Verrenkungen beim Würfeln machen muss. Ich habe mir überlegt, was ich am liebsten alles hätte und mitnehmen würde in unseren Urlaub – quasi eine bunte Mischung aus allem, was früher meine Wochenenden im Studium so angenehm gemacht hat: DVDs, Spiele und Bücher. Und diese hier liebe ich bereits oder bin mir ganz sicher, dass ich sie lieben werde. “Fack ju Göhte 2” lief hier in den USA beispielsweise leider nicht im Kino, weshalb ich nun schon ziemlich lange sehnsüchtig auf das Erscheinen der DVD warte. Von dem Brettspiel “Die Legenden von Andor” haben mir auch schon unabhängig voneinander mehrere Leute vorgeschwärmt, so dass ich es auch gerne endlich spielen will – auch wenn ich oft irgendwie verliere und mich dann ärgere.

Wie beschäftigt ihr euch denn im Urlaub am liebsten? Und habt ihr Spieleempfehlungen für mich?

Sometimes I look back at my first semester in university and would love to be a student once more. It was when I had just moved from a tiny village to the big city, ok, like 75 kilometers away from home to Rostock. In contrast to my friends I didn’t see any reason to go home every weekend. Instead I’d go to the public library every Friday afternoon and borrow books and DVDs (and DVDs were a huge, new thing back then) which I spend my mornings on the weekends with while I stayed in bed. My mini TV with an inbuilt DVD player stood on the small shelf at the end of my bed, and there I watched “Lord of the rings”, “Harry Potter”, “Dirty Dancing” and everything else the library offered. For me this was wonderful because near my village there hadn’t been any cinema close by for years. Till today I don’t really have a clue about movies between ca. 1997 and 2003.

During my whole studies I lived in a student dorm, in which we shared the kitchen and the bathrooms with the whole floor. On Sunday evening most students returned from home, and during the week we often met to play cards. Often we were about fifteen people playing especially Uno, which is why we always had to put together two or three card sets. I have thought more often of these great evenings recently because my new friends here and I also meet often for board game nights. One of our friends has so many superb card and board games that I am a little angry with myself for having not played anything properly for years.

But in a week four of us go to a wooden cabin somewhere in Vermont, and we remind our friend every day to bring as many of his awesome games as possible. I don’t plan on spending much time outside – too much snow and cold. And he owns games like Settlers of Catan and a really funny game of dice called Dungeon Fighter. We crack up because when you throw the dice you must contort your body according to orders on the cards. I have thought about what I would love to have myself and also would love to take with me on the vacation – that is a mixed bag of everything that made my weekends during university times so pleasant: DVDs, games, and books. And I love these already, or I am very certain that I would love them: “Fack ju Göhte 2” is a German movie that unfortunately didn’t make it into US cinemas which is why I have waited for ages for the DVD to be published. Several people have independently of each other raved about “Legends of Andor” to me so that I also want to play it – even though I actually lose quite often, and then get upset.

What do you love to do most on vacation? And can you recommend any other games to me?

* enhält/contains Affiliate Links

© janavar

 

Tags:

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

2 Responses to “Wishlist for winter vacation”

  1. February 6, 2016 at 3:40 am #
    Guten Morgen, leider sind bei uns die Spielereien auch ein wenig eingeschlafen bzw. wenn wir was spielen, dann mit den Kindern wie z.B. Zicke Zacke Hühnerkacke :) Phase 10 ist ein schönes Kartenspiel, was auch mal kürzer oder länger dauern kann. Das empfehle ich Dir. Vielleicht kennst Du es ja schon? LG

  2. Warning: preg_replace(): Unknown modifier '/' in /home/jangro7/janavar.net/wp-content/themes/deliciousmagazine/includes/theme-comments.php on line 75
    February 6, 2016 at 5:29 am #
    Dix it und Codenames sind auch super Spiele (bei Dix it ist die Sprache egal und Codenames gibts auf Englisch und Deutsch)! Nur falls du noch ein paar Empfehlungen sammeln willst :-)

Leave a Reply