Travel: Happy in New York

“Concrete jungle where dreams are made of ,
There’s nothing you can’t do.
Now you’re in New York,
These streets will make you feel brand new ,
Big lights will inspire you.
Hear it for New York.”

Diese Songzeilen von Alicia Keys’ “Empire State of Mind (part II)” beschreiben das großartige New York meiner Meinung nach am besten. Meine vier Tage dort verliefen einfach perfekt. In New York fühle ich mich wie ein Glückskind in der Stadt, in der mir alles gelingt. Wo ich zufällig ein Hotelzimmer im 20. Stock mit großartiger Sicht auf die Wolkenkratzer am Times Square bekomme. Wo ich doch noch nach 45 Minuten Anstehen in der Cancellation Line ein Ticket für die ausverkaufte Show des “König der Löwen” am Broadway ergattere. Wo es am Ende im fünften Sephora doch noch die Marc Jacobs-Lidschattenpalette gibt, die ich gerne haben möchte. Wo ich im strahlenden Sonnenschein herumlaufe, während in Boston schon der nächste Schneesturm tobt. Wo es so viel zu sehen gibt, obwohl ich bei meiner letzten Reise 2013 schon eine Menge in Manhattan angeschaut habe. Wo ich einfach nur an den hohen Häusern nach oben gucken muss, um die große Leistung der Menschen, die sie geplant und gebaut haben, zu begreifen. Ich liebe New York, weil ich dort einfach glücklich bin.

I think those lines taken from Alicia Keys’ “Empire State of Mind (part II)” decribe great New York City best. My four days there were just perfect. In New York I feel like a darling of fortune in the city where everything is working out smoothly for me. Where I coincidentally get a hotel room on the 20th floor with a fantastic view to the skyscrapers of Times Square. Where I still get a ticket for the sold-out Broadway show of the “Lion King” after standing in the cancellation line for 45 minutes. Where I finally find the one Marc Jacobs eyeshadow palette I really want in the fifth Sephora store I visit. Where I walk around in the sun, while there is another blizzard in Boston. Where there is so much to see, although I already visited many sights when I last was here in 2013. Where I just look up the high buildings in order to understand what a great job the people who planned and built these did. I love New York because there I feel happy.

© Janavar

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

3 Responses to “Travel: Happy in New York”

  1. February 8, 2015 at 6:21 am #
    So eine schöne Liebeserklärung! Ich würde mich nicht wundern, wenn Dich eine Entwicklung in Deiner Lebensplanung zukünftig nach N.Y. verschlagen würde. Mal darüber nachgedacht?
    • February 9, 2015 at 2:17 pm #
      Ja, darüber habe ich nachgedacht, aber erst einmal wird es woanders hingehen ... :-)
  2. May 2, 2015 at 4:46 am #
    Very good post! We will be linking to this particularly great article on our website. Keep up the good writing.

Leave a Reply