Shoppingsünde

Diesen Artikel habe ich vorbereitet, da es besser ist, dass zwischen meinem Freund und mir etwa 1.300 km liegen, wenn er das hier liest. Ich wandele also (hoffentlich) gerade entspannt durch das schöne, grüne Irland und erfahre Reaktionen erst viel später 😉

Hier also mein Geständnis: ich war mal wieder shoppen.

Ich meine, was soll ich auch sonst tun, wenn die Wohnung mitten in Mannheim liegt und ich auf meinen täglichen Spaziergängen an der frischen Luft zufällig an unzähligen Geschäften vorbeikomme. Letzte Woche hatte ich außerdem einen Termin in Köln und fuhr anschließend mit meiner Freundin I. zum Hauptbahnhof und – weil wir zufällig genug Zeit hatten – gingen wir nach einem ausgiebigen Kaffeetrinken durch die Einkaufszone.

Nicht vernachlässigen darf man, dass an jedem Schaufenster gut sichtbar und farblich ansprechend “Schlussverkauf” oder “Sale” oder “Alles muss raus” steht. Ein paar Dinge sind also in meinen Besitz gewandert, dafür gehe ich in Dublin weniger shoppen, also ich versuche es wenigstens.

Die Schuhe gab es bei NewYorker für je 2,95 €, das Kleid für 10 € und das Haarband für 1,95 € bei forever18, die Tops für je 2,95 € bei Tally Weijl, die Kosmetik bei Kiko.

Wie ist das eigentlich bei euch? Versteckt ihr eure Einkäufe oder schummelt beim Aufzählen? Und was habt ihr (wirklich) im Sommerschlussverkauf geshoppt?

© janavar

Tags: , , , , , , , , , ,

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

3 Responses to “Shoppingsünde”

  1. August 8, 2012 at 8:31 pm #
    Sommerschlußverkauf muß sein. Bevor es nach Indien geht, werde ich noch paar Sommersachen abstauben. Gibt es noch im September noch Sommerschlußverkäufe?
    • August 12, 2012 at 10:05 pm #
      Bestimmt! Da wollen die Läden doch normalerweise ihre letzten Sommersachen loswerden - und die kannst du in Indien bestimmt gut gebrauchen, oder?!
      • August 13, 2012 at 7:16 am #
        Genau :) Deshalnd warte ich bis auf den letzten Drücker. Dann ist alles schön billig ;)

Leave a Reply