My desk: From where I blog

Mein Schreibtisch ist neben meinem Bett wohl das wichtigste Möbelstück überhaupt. Meinen letzten Schreibtisch hatte ich sieben Jahre und ich habe ihn geliebt, weil er aus zwei Glasflächen bestand. Leider ist er in Europa geblieben. Jetzt habe ich einen einfachen Schreibtisch von Ikea, also eigentlich nur einen Tisch, für den ich die Platte und die Beine extra wählen konnte. Der steht aber wenigstens direkt am Fenster und wenn der Kater nicht daraufliegt, kann ich sogar arbeiten.

Besides my bed my desk is probably the most important piece of furniture I own. I had my last desk for seven years and I really loved it because it consisted of two glass tops. Unfortunately I had to leave it in Europe. Now I have got a simple desk from Ikea, well, it is actually only a table which I could choose the top and the legs for. At least it is right next to the window, and as long as the cat doesn’t sleep on it, I am even able to work there.

Wobei ich an diesem Schreibtisch in meinem Zimmer tatsächlich fast nur blogge oder persönliche Aufgaben erledige. In der Schule habe ich auch einen Schreibtisch und versuche, so viel Arbeit wie möglich in meinen 40 Stunden pro Woche dort zu schaffen. Im Vergleich ist dadurch mein Schreibtisch zu Hause ziemlich leer, was aber daran liegt, dass ich ihn etwa einmal pro Woche aufräume. Ich tendiere leider dazu, Bücher und Post darauf zu stapeln, wenn ich sie gerade nicht brauche. Ich brauche ihn aber leer, weil ich auf ihm oft meine Blogfotos schieße, denn günstigerweise kommt das Licht von drei Seiten. Ansonsten kann ich auch ohne meinen Tischkalender und den Blogplaner kaum überleben, weshalb diese ihren festen Platz dort haben. Ich kann nämlich auf Papier viel besser planen.

I actually use this desk in my room mainly for blogging and to do private tasks. There is another desk in school which I work at. There I try to get as many professional tasks done as possible in my forty working hours per week. In comparison my desk at home is pretty empty, but that is also because I clear it about once every week. I am afraid I tend to pile up books and mail there when I don’t need them at that moment. But I need the desk to be empty because I also often take my blog photos there as there is daylight coming through three windows. Besides, I can hardly live without my desk calendar and my blog planner which is why they belong there. I can plan things a lot better when using paper.

Was ich total liebe, ist das Aufladegerät von Ikea, mit dem ich mein Smartphone kabellos laden kann. Ich finde das superpraktisch, weil ich bereits das Talent hatte, an meinem Galaxy S5 die Ladeklappe abzubrechen. Gut, die konnte ich nachbestellen und selbst anschrauben, muss ich aber trotzdem nicht nochmal haben.

Übrigens arbeite ich erst seit dem letzten Juli mit meinem Laptop, davor hatte ich immer einen PC mit großem Monitor. Und ganz ehrlich: letzterer fehlt mir gewaltig. Ich denke, auf längere Sicht brauche ich wenigstens einen Monitor. Aber erst einmal muss ich andere Möbel kaufen und meinen Schreibtisch umstellen, weil ich ins Zimmer meiner Noch-Mitbewohnerin ziehen werde, das etwas größer ist.

What I absolutely love is my Ikea charger, with which I can charge my smartphone wirelessly. I find this very convenient because I showed some great talent before when I broke the port cover flap of my Galaxy S5. Okay, I as able to order a replacement and installed it myself. But it is nothing I want to do again.

By the way, I have only worked on my laptop since last July. Before I always had a PC and a big monitor. And to be honest: I miss the latter one very much. I think I need at least a monitor in the long run. But now I first must buy other furniture, and shift my desk because I will move into the room of my still-roommate, which is a little bigger.

Weil der Platz mir aber nicht immer ausreicht bzw. ich gerne auch einmal woanders arbeite, gehe ich montagabends zum Boston Impact Hub, das eine Art Großraumbüro ist – nur cooler. Ich werde beim nächsten Mal Fotos machen und es euch zeigen.

But because I sometimes need more space and I also like to work in other places, I go to the Boston Impact Hub on Monday evenings. That is some kind of open-plan office – just cooler. The next time I go there I will take pictures and show them to you.

© janavar

Tags:

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

5 Responses to “My desk: From where I blog”

  1. February 16, 2016 at 9:47 pm #
    That IKEA charger sounds amazing. I should get one of those immediately. :] // ▲ itsCarmen.com ▲
  2. February 17, 2016 at 5:33 am #
    Bewundernswert, dass Du mit so einem kleinen Schreibtisch arbeiten kannst! Ich brauche viel Platz um mich herum für Bücher, Notizen etc. und breite mich generell einfach gerne aus :D Mir gefällt der Tischkalender total gut, darf ich fragen woher Du den hast?
    • February 17, 2016 at 9:29 am #
      Ich musste gerade selbst suchen. Ich habe ihn im letzten Sommer bei Paper Source gekauft.
  3. February 17, 2016 at 11:34 am #
    Ich plane auch am liebsten auf Papier. Am liebsten sitze ich an meinem großen Esstisch im Wohnzimmer, der aus Massivholz ist, obwohl im Schlafzimmer mein IKEA-Glas-Schreibtisch steht. Liebe Grüße Myriam
  4. February 21, 2016 at 11:51 am #
    So aufgeräumt ist mein Schreibtisch selten. :)

Leave a Reply