Last minute Adventskalender

Morgen ist schon der erste Advent und heute Nacht um eins habe ich  endlich den Adventskalender für den Lieblingsmenschen aufgehängt. Das passt definitiv zu “last minute”. Dabei hatte ich die Idee für den Adventskalender schon vor Wochen und auch die Materialien längst hier liegen. Aber leider keine Zeit zum Basteln. Eigentlich sowieso überhaupt keine Zeit für irgendetwas.

Aber nun ist meine Freundin hier zu Besuch und da sie mich seit 25 Jahren kennt, also seit dem Kindergarten, wusste sie genau, was ich mir vorgestellt hatte. Gestern Abend haben wir uns an die Arbeit gemacht, eine DVD eingelegt, Sekt eingegossen und von 24 glitzernden Kartons hinten die Klebe abgeknibbelt. Ja, denn ich habe die kleinen Boxen als fertig hinterm Gewürzbasar gesehen. 24 Stück und in Weihnachtsfarben, perfekt! Nur leider waren sie alle richtig fest auf eine Styroporplatte geklebt. Ach ja und innen fand sich jeweils ein Tütchen Hennapulver. Scheint wohl für einen Hennaabend, d.h. den türkischen Junggesellinnenabschied, gewesen zu sein und nicht für Weihnachten. Aber es lässt Styropor und Klebe lassen sich unter Mühen abmachen, das Band lösen und das Hennapulver herausnehmen. Hat jemand gerade Bedarf dafür?

Zum Glück haben wir wie früher beim Freundschaftsbänderknoten im Akkord gearbeitet. Karton aufmachen, leer machen, Schokolade oder Kaugummi hineinfüllen, mit Klebestreifen zukleben. Ach ja, die Nummern hatte ich immerhin vorher schon mit farblich passendem Nagellack auf die Seiten gemalt.

Schwierig wurde dann die Umsetzung meiner Idee vom Weihnachtskranz. Aber wie gesagt, meine Freundin kennt mich ganz genau und außerdem ist sie schon lange Mutter und hat in den letzten Jahren außerordentliche Bastelkompetenzen entwickelt. Wir haben daher das dicke Glitzerpapier immer seitlich von der Rolle ab- und es dann in Stücke geschnitten, die genau einmal um den Styroporkranz herumreichten. Dann wurden abwechselnd ein rotes und ein grünes Stück Papier um den Kranz gewickelt und mit Klebestreifen geklebt. Alle paar Stücke haben wir eine Stecknadel hineingeschoben, weil sie alles fester hält. Am Ende kam noch etwas Weihnachtsdeko an den Kranz. Jaaaa, die Materialien habe ich wirklich alle hinter dem Gewürzbasar gefunden, wo sie auch billiger sind als in den normalen Istanbuler Läden (wenn die denn Weihnachtssachen führen).

Zum Schluss haben wir mit dem Glitzerband die kleinen Kartons festgebunden und es auch benutzt, um alles aufzuhängen. Das war heute Nacht um eins. Als Platz kam am Ende der Flur in Frage und dann direkt der Eingangsbereich neben der Wohnungstür, weil man dort als erstes die Weihnachtsdeko sieht und der Kater dort kaum Möglichkeiten hat, von der Seite auf den Kalender zu springen und ihn abzureißen. Also noch hängt der Kalender jedenfalls und der Lieblingsmensch wacht hoffentlich auch bald auf, um unser Prachtwerk zu bewundern. Im nächsten Jahr allerdings werde ich mich vielleicht für etwas Einfacheres entscheiden, zumindest keine Boxen auf einer Styroporplatte.

P.s. Mit kleinen losen Kartons dürfte dieser Adventskalender aber ganz schnell zu basteln sein 😉

P.p.s. Liebe Annett, ich danke dir für deine großartige Hilfe. Ich würde dich gerne jedes Jahr einfliegen lassen zum Adventskalenderbasteln, wenn du einverstanden bist?!

© janavar

Tags:

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

One Response to “Last minute Adventskalender”

  1. December 2, 2013 at 1:23 pm #
    Das ist eine total tolle Idee und sieht auch super aus!

Leave a Reply