Kochbuchmittwoch: Schokoladen-Bananen-Mousse

So lecker! Es wird Frühling und gegen die Frühjahrsmüdigkeit lässt sich nur mit ganz harten Mitteln kämpfen. Zum Beispiel Schokolade und Bananen zusammen in einer Mousse. Okay, es gibt auch andere Möglichkeiten, kalt duschen zum Beispiel. Oder draußen joggen. Aber die sind nicht so lecker wie die Mousse. Dazu fröhlich farbige Förmchen. Und natürlich habe ich die Mousse am Vormittag gemacht (ein Hoch auf die flexiblen Arbeitszeiten des Lehrers!), als der Lieblingsmensch auf der Arbeit war, so dass ich ganz allein vorkosten und die Schüsseln ausschlecken konnte. Der Kater zeigte auch wenig Interesse an der Mousse, sie ist ihm wohl zu vegetarisch. Ich danke wieder einmal Anne Wilson für ihre tollen Rezepte bzw. Kochbücher. Dieses Rezept stammt aus “Schnelle Desserts”. Ich frage mich nur, ob es die Frau überhaupt wirklich gibt. Hmm, später mal googeln.

So einfach geht’s:

1. Für 4 Portionen à 200 ml müsst ihr zuerst 250 g Zartbitterschokolade schmelzen und abkühlen lassen.

2. Zwei Eigelb rührt ihr schaumig und gebt zwei reife Bananen (oder in meinem Fall sechs Minibananen) dazu und vermischt es gut. Der Einfachheit halber habe ich diesen Schritt von meinem Mixer erledigen lassen.

3. Die geschmolzene Schokolade vermischt ihr gründlich mit der Eigelb-Bananen-Masse.

4. In einer neuen Schüssel schlaft ihr 250 ml Sahne steif, anschließend hebt ihr die Schokoladen-Banane-Mischung unter die Sahne.

5. Schlag in noch einem weiteren Gefäß zwei Eiweiß steif und hebt den Eischnee unter die Mousse.

6. Gebt nun die Mousse in kleine Förmchen, die ihr idealerweise schon vorher im Tiefkühlschrank/-fach kaltgestellt hattet, und stellt die Mousse für mindestens 15 Minuten in den Kühlschrank.

Was macht ihr denn eigentlich so gegen die Frühjahrsmüdigkeit? Der Kater gibt sich ihr übrigens einfach hin und schläft in der Sonne.

© janavar

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

4 Responses to “Kochbuchmittwoch: Schokoladen-Bananen-Mousse”


  1. Warning: preg_replace(): Unknown modifier '/' in /home/jangro7/janavar.net/wp-content/themes/deliciousmagazine/includes/theme-comments.php on line 75
    March 6, 2013 at 2:32 pm #
    sieht super lecker aus :) und die förmchen sind auch wunderschön und so frühlingshaft :)
  2. March 6, 2013 at 8:02 pm #
    Also in der Sonne schlafen ist auch das Beste was man grad machen kann *gg* Mhhhh schaut das gut aus :D
  3. March 7, 2013 at 1:44 am #
    Und wie lange hat der Inhalt der Förmchen "nach dem Fotografieren" gehalten? ;-) Schon diw 15 Min. im Kühlschrank wären eine Folter, Hmmm, Schokolade .... lecker. Mit Orangen müsste das doch eigentlich auch gehen. Muss ich einmal versuchen, solange es diese jetzt noch im Handel gibt.
    • March 8, 2013 at 7:20 am #
      Gegessen waren sie sehr schnell :-). Bei Orangen, denke ich mir, müsstest du aufpassen, dass du nicht zu viel Flüssigkeit am Ende hast, so dass die Sahne und das Eiweiß zusammenmatschen. Aber einen bestimmt leckeren Versuch ist es wert!

Leave a Reply