Kochbuchmittwoch: BLT-Sandwich mit Pommes

Wie ihr sicher schon gemerkt habt, schaffe ich es gerade nicht, ganz so oft zu bloggen, was nicht daran liegt, dass ich keine Lust oder Ideen habe, sondern es liegt gerade so viel Arbeit an und die geht nunmal vor. Am heutigen Kochbuchmittwoch habe ich schon in die Zukunft geblickt und an morgen gedacht, denn dann findet in den USA Thanksgiving statt. Natürlich wäre ein großer Truthahn schön gewesen, aber erstens weiß ich nicht, wo ich den in Istanbul kaufen kann (wenn überhaupt) und zweitens hätte der Vogel wohl meinen Minibackofen gesprengt. Ja, ich bin unzufrieden mit dem Backofen, ich will einen richtigen … Anyway, ich denke, ich habe eine leckere Alternative gefunden:

Was könnte zu einem amerikanischen Feiertag besser passen als yummie Fastfood, das ja durchaus seine Vorteile hat: einfache Zutaten, schnelle Herstellung und schnelles Essen. Ich habe meine Inspiration und das Rezept aus meinem kleinen Kochheft “Amerikanische Küche” aus der Reihe “Einfach nur lecker” vom Bellavista Verlag. Ich bin mir zwar nicht sicher, ob alle Rezepte darin wirklich typisch amerikanisch sind, z.B. gebackene Auberginen und Tomatensuppe, andererseits ist der Begriff “amerikanische Küche” sehr dehnbar – der Titel enthält auch kein “US”. Definitiv typisch ist aber das “Sandwich mit Speck, Salat und Tomaten”, eher bekannt als BLT-Sandwich. Und wenn ich schon so ein leckeres Sandwich, das ich sehr gern als kleine (ähem) Mahlzeit bestelle, selbst herstelle, gehören auch selbstgemachte Pommes dazu – nach meinem eigenen Rezept.

Für ein BLT-Sandwich mit Pommes braucht ihr:
1 große Kartoffel oder 2 bis 3 kleine
1 EL Öl
1 TL Thymian, Salz
2 Scheiben Bacon
2 Scheiben Toast
1 EL Majonäse
1 Blatt grüner Salat
1 große Tomate oder 3 kleine
1 EL Butter

1. Kocht die Kartoffel(n) für 10 Minuten. Heizt in dieser Zeit den Backofen auf 200 °C vor.

2. Pellt die Kartoffel(n) und schneidet sie in schmale Streifen. Legt sie dann auf ein Blech mit Backpapier und streicht sie mit Öl ein. Streut das Thymian darüber. Nun backt ihr die Kartoffelstreifen etwa 20 Minuten lang im Backofen, bis sie knusprig braun sind.

3. In der Zwischenzeit bratet ihr den Bacon in einer Pfanne ohne Fett knusprig.

4. Eine Toastscheibe bestreicht ihr mit der Majonäse, darauf legt ihr das Salatblatt und die Tomate(n) in Scheiben.

5. Auf die Tomatenscheiben kommt der Speck. Die zweite Toastscheibe bestreicht ihr mit der Butter und legt sie obendrauf.

6. Nehmt die fertigen Pommes aus dem Ofen, streut Salz darüber und legt sie dann neben das Sandwich auf den Teller.

Ihr seht, es geht wirklich ganz schnell und einfach. Außerdem schmeckt es gut. Ich hoffe auch, dass selbstgemachte Pommes aus dem Backofen weniger Kalorien enthalten als die aus der Friteuse.

Am Ende passend zu Thanksgiving noch Dinge, für die ich in diesem Jahr dankbar bin: dafür, dass meine Familie immer für mich da ist; dass der Lieblingsmensch mich in jeder Stimmung und sogar  mein meist kreatives Chaos in der Wohnung erträgt; dass der Kater so viel Kuschelzeit mit mir verbringt und endlich die Katerpubertät hinter sich gelassen hat; dass meine Freunde immer für mich da sind, egal wo auf der Welt sie wohnen; dass meine Arbeit mich so viel herausfordert und zum Glück nie langweilig wird; dass meine Blogleser so nett sind :-); und dass mein Leben gerade insgesamt sehr gut läuft.

© janavar

Tags: , , , , , , , , ,

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

8 Responses to “Kochbuchmittwoch: BLT-Sandwich mit Pommes”

  1. November 21, 2012 at 7:59 pm #
    Mhhhhhhhhhhhhhhh, da bekomm ich direkt Hungäää :D
    • November 21, 2012 at 8:26 pm #
      Dann kannst du das ja jetzt gaaaanz schnell nachkochen :-) Guten Appetit!
      • November 21, 2012 at 8:39 pm #
        Da bin ich viel zu faul zu..hihi...mach mir schnell n Baguette warm und dann gibt s n Apfel zum Nachtisch ;)
        • November 21, 2012 at 9:01 pm #
          Oh, ich lieb(t)e Tiefkühlessen aus dem Supermarkt ... das hat aber leider noch nicht den Weg in die Türkei gefunden (außer Pizza) :-(
  2. November 22, 2012 at 7:19 am #
    Mein Magen sagt jaaaaaaaa und meine Waage sagt nein :(
    • November 22, 2012 at 10:13 pm #
      Die Waage lügt! ;-)
      • November 23, 2012 at 5:45 am #
        Wusste ich es doch!! ;)
  3. December 29, 2012 at 3:20 pm #
    mmh schaut das gut aus :-)

Leave a Reply