Immer wieder sonntags #90

Auf einmal habe ich mich wieder wie siebzehn gefühlt, als ich “Engel & Joe” angeguckt habe – einen Film von 2001 mit Punks und einem Mädchen, das Turnschuhe zum Jeansrock trägt. Von Drogen hatte ich damals keine Ahnung (habe ich bis heute nicht, nur um das mal klarzustellen) und von Großstädten auch nicht. Großstadt war Rostock und ein Ausflug dahin war schon etwas Besonderes. Vielleicht wollte ich deshalb immer in Millionenstädten leben. Meine Kindergartenfreundin ist direkt nach dem Abitur nach Berlin gezogen. Aber inzwischen ist sie zurück auf unserem Dorf. Nur ich bin immer weiter gezogen. Dabei hatten wir früher beide nicht ins Dorf gepasst. Mit vierzehn haben wir uns mit Haarmascara blaue und grüne Strähnchen ins Haar gemacht. Wir hatten harmlose Nietenarmbänder und -gürtel aus Plaste. Sowieso lief auf unseren Discmans eher ein bisschen Techno und jedes Wochenende fuhren wir mit siebzehn in die nächste große Disco und tanzten stundenlang in der Technobar. Immerhin hatte mein erster Freund lila Haare. Aber er kam auch nicht aus der Umgebung, sondern aus einer großen Stadt.

Vielleicht wäre ich auch gerne so richtig wild gewesen, aber das hat sich einfach nicht gehört. Manchmal wäre ich vielleicht gerne wieder siebzehn, aber ich weiß, dass ich lieber wild bin.

|Gesehen| Confessions of a shopaholic, Engel & Joe
|Gelesen| The Botox Diaries; I’ll have what she’s having; Shopaholic to the Stars
|Gehört| Placebo; Taylor Swift, Spotify Playlists
|Getan| alle Dokumente fürs Umzugsunternehmen fertig gemacht; nach Rockport gefahren [hier]; Boston erkundet; zum Internationalen Sandskulpturenfestival am Revere Beach gefahren
|Gegessen| Lobster roll, ganzen Hummer, Apfelstrudel, Strawberry shortcake, Hotdog, Nudeln mit Zucker und Zimt, Puerto Ricanisch
|Getrunken| Wasser, Kaffee
|Gedacht| Gesehen oder nicht gesehen?
|Gefreut| über eine weitere Woche voller Ferien
|Gelacht| weil meine Mitbewohnerin und ich es zweimal geschafft haben, uns gegenseitig total zu erschrecken
|Gewünscht| ein Fahrrad
|Gekauft| reden wir nicht darüber …
|Geklickt| Etsy, Kathis Post über die Tagebücher ihres 16-jährigen Ichs fand ich sehr amüsant

image image

image image

Suddenly I felt like being seventeen again when I was watching “Engel & Joe” – a German movie from 2001 about punks and a girl who wears sneakers and a jeans skirt. I had no clue of drugs (and I still don’t, just to clarify) and also not of big cities. Rostock (a city at the Baltic Sea) already counted as a big city, and a trip there was something very special. Maybe this is why I have always wanted to live in megacities. My friend from kindergarten moved to Berlin immediately after we had graduated from highschool. But by now she is back in our village. Only I have always moved on. But we both didn’t blend in well with our village once upon a time. At the age of fourteen we colored strands of our hair green and blue with the help of hair mascara. We wore harmless studded bracelets and belts made of plastic. Anyway, we mostly listened to techno on our discmans, and at seventeen we went to the closest big disco every weekend and danced in the techno bar for hours. At least my first boyfriend had purple hair. But then again he wasn’t from our region, but from a big city.

Maybe I would have loved to be really wild, but that was out of place. Maybe I would love to be seventeen again sometimes, but I know I am rather wild.

|Watched| Confessions of a shopaholic, Engel & Joe
|Read| The Botox Diaries; I’ll have what she’s having; Shopaholic to the Stars
|Listened to| Placebo; Taylor Swift, Spotify Playlists
|Done| finished all the paperwork for my moving company; went to Rockport [here]; explored Boston; went to the International Sand Sculpture Festival at Revere Beach
|Eaten| lobster roll, whole lobster, apple strudel, strawberry shortcake, hotdog, pasta with sugar and cinnamon, Puerto Rican
|Drunk| water, coffee
|Thought| Seen or not seen?
|Been glad| about another week of vacation
|Laughed| because my housmate and I managed twice to make each other jump
|Desired| a bike
|Bought| let’s not go into detail …
|Clicked| Etsy

© Janavar

Tags:

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

2 Responses to “Immer wieder sonntags #90”


  1. Warning: preg_replace(): Unknown modifier '/' in /home/jangro7/janavar.net/wp-content/themes/deliciousmagazine/includes/theme-comments.php on line 75
    July 29, 2015 at 4:50 am #
    Oh Jana, den habe ich auch gesehen (also den Film "Engel & Jo). Du machst mir gerade Lust darauf, den auch mal wieder anzusehen (wobei der eigentlich ja gar nicht so gut ist). Das waren noch Zeiten hier in der Großstadt Rostock, oder? Nun sind wir so alt, dass wir melancholisch auf 16-/17-Jährige zurückblicken können...Ich lese deinen Blog immer wieder gern. Vielleicht klappts ja im nächsten Jahr auch mal mit einem Besuch bei dir. Liebe Grüße von Tina (aus immer noch Rostock)
  2. July 31, 2015 at 6:43 am #
    Nee, ich möchte nicht noch mal 16 oder 17 sein mit all diesen komischen Poblemchen und Unsicherheiten! Mein Leben wurde richtig gut ab Mitte 20. :)

Leave a Reply