Immer wieder sonntags #32

Gerade bin ich aus dem Urlaub zurück und melde mich nun auch wieder bei euch – nachdem ich natürlich schon ordentlich mit Canavar gekuschelt habe. Ich bin erholt, habe eine Menge Fotos mitgebracht, von denen ich euch die schönsten präsentieren werde, wenn ich sie mal alle gesichtet habe. Ansonsten fällt mir für heute nur noch Eines ein: Gute Nacht! 🙂

|Gesehen| Doc meets Dorf, generell deutsches Fernsehen
|Gelesen| zwei Romane, viele Magazine
|Gehört| Musik auf Viva
|Getan| Urlaub gemacht, Urlaub gemacht, Urlaub gemacht
|Gegessen| Hotelbuffet – morgens, mittags, abends
|Getrunken| Kaffee, Wasser, Ayran, Weißwein
|Gedacht| äußerst wenig
|Gefreut| Ferien! 🙂
|Gelacht| beim Mensch-ärger-dich-nicht-Spielen mit meinen Eltern – wir führen seit etwa drei Jahren eine Statistik über unsere Spielstände
|Geärgert| fast nicht
|Gewünscht| dass ich auch mal als Überraschung vom Flughafen abgeholt werde, am liebsten mit Blumen
|Gekauft| Massagen, zwei Postkarten, einen Magneten
|Geklickt| ging nicht, weil das Wlan im Hotel so unglaublich schwach war

Ich liebe dieses Hotel, in dem wir nun schon zum zweiten Mal waren.

Am Donnerstag waren wir im antiken Myra, wo es diese tollen Felsengräber und das Amphitheater gibt.

Myra ist auch deswegen berühmt, weil D E R Nikolaus von dort stammt bzw. dort als Bischof gearbeitet hat. Danach waren wir noch an diesem wunderschönen Strand in Olympos. Berichte werden in den nächsten Wochen folgen.

© janavar

Tags:

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

3 Responses to “Immer wieder sonntags #32”

  1. October 21, 2013 at 1:43 pm #
    Das sieht nach einem tollen Urlaub aus! :) Sehr hübsche Bilder.
  2. October 21, 2013 at 7:43 pm #
    Herrlich, da wäre ich auch gern gewesen :D Liebe Grüße
  3. October 23, 2013 at 8:10 pm #
    Ja, der liebe Nikolaus ist aus Myra... und dort wäre er heute noch, wenn die Baresen ihn nicht geklaut ... ähm, GERETTET hätten. ;) Wow! Aber diese Felsengräber hätte ich mir auch angesehen. Das sieht aus wie bei Indiana Jones.

Leave a Reply