Graffiti in Thessaloniki

Gestern habe ich eine kleine Reise nach Tekirdağ, eine Stadt im europäischen Teil der Türkei, unternommen, wie ihr auf Facebook [klick] und Instagram [klick] an den Bildern schon erkennen konntet.

— Eigenwerbung Ende — 🙂

Jedenfalls ist mir heute beim Einsortieren der gestrigen Fotos auf meinem Computer aufgefallen, dass ich euch noch gar nichts von meiner Reise Ende Mai nach Thessaloniki erzählt habe. Da sind mir die türkischen Proteste dazwischen gekommen. Dabei waren sowohl die Stadt als auch die Fortbildung, wegen der wir dort waren, total schön. Jaaaa, als Lehrer im Auslandsschulwesen darf man zu Fortbildungen auch mal in andere Länder fliegen … aber das nur mal zur Motivation am Rande.

Sehr beeindruckend fand ich die vielen Graffiti, die in der ganzen Innenstadt verteilt sind. Deshalb zeige ich heute meine Lieblingsgraffiti aus Thessaloniki. Wobei das Oberste eigentlich Ouzo-Werbung ist. Trotzdem habe ich sie wegen dem Niedlichkeitsfaktor dazugenommen:

Graffiti in Thessaloniki, Griechenland Schön fand ich auch die fröhliche Recyclingbox, die zur Flaschenabgabe gedacht ist, glaube ich zumindest. Denn das griechische Alphabet beherrsche ich nicht und kann mir nur einige Kleinigkeiten zusammenreimen. Mit den ersten fünf griechischen Buchstaben plus Pi kommt man eben nicht so weit, aber an mehr kann ich mich beim besten Willen nicht mehr erinnern.

Demnächst stelle ich euch das “normale” Thessaloniki vor, von dem ich finde, dass sich ein Besuch immer und auf jeden Fall lohnt. Und ich sage das jetzt nicht nur, weil ich meinen leeren Koffer mit meinen Einkäufen von Lidl und Tiger sehr gefüllt habe …

Graffiti in Thessaloniki, Griechenland

© janavar

Tags: , , , , ,

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

No comments yet.

Leave a Reply