Gastbeitrag bei april 28

Für das Blog mary-april28.blogspot.com der lieben Mary, die gerade einen hoffentlich erholsamen Urlaub in Kanada verbringt, durfte ich einen Gastbeitrag über Istanbul schreiben, in dem ich meine Highlights der Stadt vorstelle.

Da es hier auf meinem Blog ja im Moment eher um die nicht so schönen Seiten geht, ist es zur Abwechslung für euch ganz sicher nett, auch wieder anderes zu lesen. Marys Blog ist sowieso auch ohne meinen Beitrag sehr schön und empfehlenswert.

Die schöne Altstadt Sultanahmet

Falls ihr euch jetzt fragt, ob man im Moment nach Istanbul reisen sollte:

Die Türkei braucht Touristen! Es wird sogar als Unterstützung des Protestes gesehen, wenn Touristen kommen, seitdem Ministerpräsident Erdoğan lautstark verkündet hat, dass die Demonstrationen von “ausländischen Mächten” angezettelt wurden. Der Tourismus ist außerdem die wichtigste Wirtschaftsquelle, wenn er wegbricht, haben viele Türken aus der Arbeiterschicht kein Einkommen mehr. Wichtig, auch wenn es böse ist: Dank Erdoğan sinkt der Lira rapide, weshalb eine Reise hierher gerade besonders günstig ist.

– Allerdings solltet ihr, wenn ihr die Proteste gegen den Ministerpräsidenten und für mehr Demokratie, Meinungs- und Pressefreiheit nicht direkt unterstützt, entweder gar keine politische Meinung äußern oder wenigstens akzeptieren, dass gewisse Dinge, wie großes Shopping auf der Istiklal Caddesi, die ein Zentrum der Demos sind, äußerst ungern gesehen werden.

– Das Touristenviertel, also die Altstadt Sultanahmet, wo die Blaue Moschee, der Große Basar und die meisten anderen Sehenswürdigkeiten liegen, ist bisher völlig ruhig. Dort kann man sich ohne Probleme bewegen.

– Ein Hotel am oder in der Nähe des Taksimplatzes würde ich auf gar keinen Fall nehmen, denn, wenn ihr Pech habt, wird es abgeriegelt und ihr seid darin gefangen, anstatt die Stadt besichtigen zu können. Bleibt lieber in Sultanahmet.

– Der Dolmabahçe Palast ist laut meinen letzten Informationen geschlossen, weil Erdoğan dort seinen Istanbuler Amtssitz hat und wo daher die meisten gewaltsamen Protestaktionen stattfinden.

Nachts ist Istanbul am gefährlichsten, da solltet ihr im Hotel bleiben. Sämtliche Partys sind im Moment sowieso abgesagt.

– Die Entwicklungen insgesamt sehen keineswegs rosig aus, nachdem Erdoğan gestern deutlich gemacht hat, dass er nicht nachgeben wird, weil er sich im Recht sehe. Nur Allah könne ihn aufhalten. Bei der Rückkehr von seiner Nordafrikareise letzte Nacht haben seine Befürworter am Istanbuler Atatürk Flughafen “Wir würden für dich sterben, Erdoğan.” geschrien. Plant daher eine Reise nach Istanbul erst einmal nur kurzfristig und informiert euch genau über die Ereignisse (Achtung! Nicht bei den türkischen Medien informieren, die werden zensiert!)

Ansonsten ist Istanbul auf jeden Fall und immer eine Reise wert!

© janavar

Tags: , , , , , ,

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

One Response to “Gastbeitrag bei april 28”

  1. June 9, 2013 at 2:11 pm #
    Also Deine Berichte stimmen mich im Moment nicht gerade auf einen Urlaub ein, selbst wenn ich könnte. Ich hoffe, dass Allah etwas verständiger ist als Erdogan...

Leave a Reply