Es ist Sommer

Es ist Sommer und ich war drei Monate inaktiv, weil ich entweder krank war oder Stress hatte oder beides. Aber jetzt sind drei Monate lang Sommerferien und ich mache nur das, wozu ich Lust habe. Die erste Woche war daher ausgefüllt mit 1) für einen Tag ans Schwarze Meer fahren und den ersten großen Sonnenbrand des Sommers mitzubringen, 2) viel schlafen, 3) ein paar Dinge in der Küche ausprobieren (dazu demnächst mehr), 4) zum ZAZ-Konzert gehen  (supermegatoll) und 5) weiterem Nichtstun und das gemeinsam mit dem kuschelbedürftigen Kater.

Seit heute (jaaa, der Sonnenbrand ist endlich abgeheilt) wage ich mich auch tagsüber wieder richtig in die Sonne und suche mir schöne neue Aktivitäten für Ferienwoche 2.

Mit einem erfrischenden Lime-Mint-Frappuccino von Starbucks, meiner aktuellen Lektüre “Glennkill: Ein Schafskrimi” und einem hübschen Platz im Schatten kann ich die 29°C gut aushalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Überall blüht Oleander in meiner Lieblingsfarbe. Dank eines Schauertages letzte Woche ist der Stadtteil auch noch ziemlich grün. Nun muss ich nur noch einen gut gelegenen Feigenbaum finden, von dem ich demnächst heimlich die Früchte pflücken kann …

© janavar

Sharing is caring!

2 thoughts on “Es ist Sommer”

  1. Schön, daß Du wieder da bist!!! :) Ich dachte schon, daß meine Emailbenachrichtigung nicht mehr funktioniert. Hatte schon Sorge, daß Du jeden Tag lustig bloggest und ich bekomme es nicht mit :) Genieße Deine Ferien und ich freue mich von Dir zu lesen :)

Leave a Reply to Mascha Cancel reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.