Entspannung im Herbst

Die ersten vier Wochen Arbeit sind vorbei und ich könnte schon wieder ein paar freie Tage vertragen. Aber ein paar Dinge lassen selbst mich, die ich irgendwie immer unter Strom stehe, entspannen.

Jetzt, am Ende der ersten Herbstwoche (obwohl ja für die nächste Woche schon wieder 26 °C angesagt sind) brauche ich viel Wärme und eine heimelige Atmosphäre. Dafür kommen mir meine aus Deutschland importierten Kerzen gerade recht. Dazu mag ich die warme Farbe der ersten Granatäpfel. Überhaupt gibt es draußen bei den Straßenhändlern nun endlich wieder frisch gepressten, superleckeren und äußerst gesunden Orangen-Granatapfel-Saft (glaubt mir, Granatapfelsaft allein ist viel zu sauer und nur etwas für unwissende Touristen). Nachts müssen mich meine “beiden Männer” wärmen. Mein Lieblingsmensch schläft neben mir, der Kater, der schon seit drei Wochen ein ganz dichtes, flauschiges Winterfell bekommt, auf meinen Beinen. So friere ich auf keinen Fall, juhu!

Ansonsten ist der Kater aber auch bereit, am Tag mit mir zu kuscheln oder wir jagen uns gegenseitig durch die Wohnung. Sport ist schließlich eine schöne Sache. Seit Oktober ist auch meine dreimonatige Sommerpause vom Fitnessstudio vorbei und gestern war ich zum ersten Mal wieder in meinem Luxusstudio. Am liebsten mag ich das Laufband und den Swimmingpool. Gestern habe ich zum Schluss direkt noch eine Weile in der Dampfsauna geschwitzt – ist gut für meine Atemwege, ich habe nicht schon wieder Lust auf eine Nasennebenhöhlenentzündung.

Durch mein wiederaufgenommenes Sporteln habe ich mir natürlich auch Herbstnahrung verdient, z.B. frisch gebackene Brownies. Die ganze Wohnung duftet nach Schokolade. Sollten meine Küchenergebnisse aber doch mal Fett an meinem Körper ansetzen, habe ich als Alternative immer noch deutsches Badesalz mit Schokoladengeruch. Das tut es meistens auch! Sowieso liebe ich nun wieder heiße Bäder oder auch Duschen in unserer Luxus Dusch-Wannen-Kombination, in der ich auch angenehmes Licht und das Radio einschalten oder mich für eine warme Regendusche von oben entscheiden kann.

Danach wickele ich mich in eine Fließdecke und genieße auf dem Sofa das, äh, hochwertige(?) deutsche Fernsehprogramm. Ich habe durch unser IP-Tv ja Sat1 und RTL. Wer kann schon wegschauen, wenn “Bauer sucht Frau” eine neue Staffel startet?! Mich fesseln aber auch andere Beschäftigungen, z.B. Lesen. Im Moment bin ich kurz vor der Aufklärung der Mordfälle im Schafskrimi “Garou” und für den Leseclub im Goethe-Institut habe ich drei Kurzgeschichten von Felicitas Hoppe gelesen. Nebenbei trinke ich dann heißen Tee, am liebsten weißen Tee oder Früchtetee, den mein Lieblingsmensch mir aus China mitgebracht hat.

Oder ich stricke kleine Sachen, wie diesen niedlichen Tassenwärmer, der perfekt zum Herbst passt. Außerdem schafft man so ein Strickprodukt auch mal an einem Abend. Es geht wirklich wirklich ganz schnell: einfach ein paar Maschen anschlagen, so dass der Anfang noch durch den Henkel passt; dann bis zur gewünschten Breite auf den ersten drei Zentimetern Maschen zunehmen; in einem selbstgewählten Muster so lange Stricken, bis sich der Wärmer um die Tasse legen lässt; und zum Schluss noch einmal Maschen abnehmen, um auch ein drei Zentimeter langes Ende zu stricken, dies am besten mit Knopfloch. Danach kann man den Tassenwärmer verzieren, wie man möchte, ich habe hier drei kleine Blätter gestrickt und bunte Paillettenblätter aufgenäht. Zum Schluss wird auf den Anfang eine Perle oder ein Knopf genäht, um den Wärmer um die Tasse schließen zu können. Voilà, c’est tout!

Schließlich ist es für mich noch wichtig, dass ich genug schlafe und mich fit fühle, und dass ich sozial aktiv bin und (am besten Kaffee-)Pausen mit meinen Freunden in den stressigen Alltag einbaue. Oder so wie heute Abend auf eine Party gehe und ein paar Stunden gesellig abschalte.

© janavar

Tags: , , , , ,

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

2 Responses to “Entspannung im Herbst”

  1. October 12, 2012 at 6:06 pm #
    Das hast Du alles sooo schön beschrieben, daß ich nun auch Lust auf Herbst habe. Liebe Grüße aus dem 35 Grad heißem Delhi.
    • October 13, 2012 at 12:20 pm #
      Liebe Grüße zurück! Naja, Herbst hier findet ja auch bei 20 bis 25 °C statt. Du kannst ihn dir mit einer kalten Dusche vielleicht selbst machen :-)

Leave a Reply