Bucket list: Where I still want to travel to in Turkey

In meinem Flur hängt ein großer Kalender, an dem ich täglich ein weiteres Kreuz mache. Ich sehe ein, dass das vielleicht ein bisschen verrückt ist, aber ich freue mich so sehr nach Boston zu ziehen [hier]. Abgesehen davon bin ich aber ein leicht chaotischer Mensch, so dass mir der Kalender als tägliche Erinnerung dient, dass die Zeit rast und ich meinen Umzug organisieren muss.

Nichtsdestotrotz habe ich mir im Laufe der letzten Monate überlegt, wohin ich in der Türkei unbedingt noch reisen will, bevor ich gehe. Das ist meine Art von Abschiednehmen von einem wunderschönen Land, in dem es so viel zu sehen gibt. Meine Favoriten waren dabei definitiv der Berg Nemrut [hier] und die Stadt Izmir, in der ich vier- oder fünfmal war [hier]. In fünf Jahren habe ich eine Menge Orte besucht, alle kann man einfach nicht schaffen und daher möchte ich in den nächsten etwa 140 Tagen noch zu den folgenden fahren:

Nemrut Dağı

1. Edirne, weil die Stadt an der griechischen Grenze vor Istanbul die Hauptstadt des Osmanischen Reiches war und daher viele historische Bauwerke hat, wie Moscheen und die Ruinen des alten Sultanspalasts, aber auch interessante Museen.

2. Çanakkale bzw. die Halbinsel Gallipoli, auf der vor genau 100 Jahren eine riesige Schlacht mit rund 100.000 Toten ausgetragen wurde. In der Türkei ist passend dazu bereits zu Weihnachten Russell Crowes Film “The Water Diviner” angelaufen, in dem es u.a. um die Schlacht zwischen osmanischen und australischen Soldaten geht. Der Film kommt in Deutschland übrigens am 7. Mai unter dem Titel “Das Versprechen eines Lebens” ins Kino. Den solltet ihr unbedingt gucken, Taschentücher nicht vergessen!

3. Trabzon und das Sumela-Kloster, weil dieses über einer Schlucht in den Fels gehauen wurde und ich dort schon die ganzen Jahre hinwollte, seit ich das wunderschöne Kloster auf Bildern gesehen habe.

4. Wenn es die Zeit noch erlauben sollte, würde ich gerne nach Kappadokien fahren, weil es dort eine interessant geformte Felslandschaft gibt, außerdem unterirdische Städte und viele Höhlen.

5. Zum Schluss möchte ich unbedingt auf den Sapphire in Istanbul, der mit 261 Metern das höchste Gebäude des Landes ist – und ich liebe Wolkenkratzer. Oben gibt es eine Ausblicksplattform und ich stelle es mir toll vor, von dort den Sonnenuntergang über Istanbul zu beobachten. Diesen Ausflug hebe ich mir bis kurz vor meiner Abreise auf.

Ob ich diese fünf Orte zu besuchen schaffe, wird sich bald zeigen. Die Punkte 1 und 2 ließen sich bei guter Planung zu einem Wochenende verbinden. Immerhin gibt es noch zwei lange Wochenenden, nämlich zu Ostern und am 1. Mai.

Izmir

There’s a big calendar hanging in my hall and every day I cross out another day. I see why this may be a little crazy, but I’m so looking forward to moving to Boston [here]. Besides I’m slightly chaotic, so the calendar reminds me daily that time’s passing fast and I’ve to organize my house moving.

Having said that, I still thought about the places I want to see in Turkey before I leave. It’s my way of saying goodbye to this wonderful country, in which there are so many sights. My absolute favorites so far are Mount Nemrut and the city of Izmir, to which I went about 4 or 5 times. For the last five years I’ve visited many places, and it really is impossible to see everything. But I’d love to go to the following during the next ca. 140 days:

1. Edirne because this city at the Greek border once was the Ottoman capital (before Istanbul). Therefore there are many historic sites like mosques or the ruins of the old sultan’s palace, but also interesting museums.

Cappadocia in Istanbul’s Miniatürk museum

2. Çanakkale and the peninsula of Gallipoli, where exactly a hundred years ago a giant battle took place. About 100.000 soldiers were killed. Russell Crowe’s movie “The Water Diviner” came into Turkish cinemas last Christmas. It is amongst other things about that battle between Australian and Ottoman soldiers. You should definitely watch it! Don’t forget your hankies though!

3. Trabzon and the Sumela Monastery because the latter one is nestled in a steep cliff. I’ve wanted to go there since I first saw pictures of the beautiful monastery.

4. If time allows, I’d love to go to Cappadocia because the region is famous for its weirdly shaped rocks, underground cities and many caves.

5. I absolutely want to go on top of the Sapphire in Istanbul, which with a total height of 261 meters is the countries tallest building – and I love skyscrapers. There’s a platform on top of it, and I think it must be awesome to watch the sunset over Istanbul from there. It’s something I’ll do at the very end, just before I’m leaving Istanbul.

I will find out soon if I really have enough time to visit all those five places. If I plan well, I can combine no. 1 and 2 and go to both on one weekend. At least there are also two long weekends ahead, one at Easter, one at 1 May.

© Janavar

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

2 Responses to “Bucket list: Where I still want to travel to in Turkey”

  1. February 24, 2015 at 12:50 pm #
    Ich hoffe, Du schaffst noch viele Deiner Pläne zu verwirklichen. Aber ich kann mir auch vorstellen, dass die Zeit dafür knapp wird. Also mach' Dir nur keinen zusätzlichen Reisestress.
    • March 1, 2015 at 8:28 pm #
      Auf keinen Fall. Ich habe auch immer noch keine konkreten Pläne. Wenn ich es nicht schaffe, komme ich ja vielleicht irgendwann einmal zurück für einen Urlaub und schaue mir die Orte noch an :-)

Leave a Reply