Bosse: “Kraniche”

Diese CD habe ich mir zu Ostern nach Deutschland bestellt und liebe sie. Seit nun über einer Woche läuft sie bei mir hoch und runter und dann nochmal und nochmal.

Dabei fand ich “Schönste Zeit” gar nicht so schön, ständig lief es auf N-joy und irgendwie hat mich das Lied genervt. “Frankfurt Oder” mag ich jedoch und dann habe ich eine alte youtube-Liste und damit “Das kleinste Glück” wieder entdeckt. Ja, der Mann, also Bosse, kann singen. Gute Texte kann er auch schreiben. Als ich dann noch “Istanbul” hörte, war es um mich geschehen und ich musste die CD haben. Die richtige CD, da bin ich altmodisch, ich habe noch nie ein Album per Download gekauft.

Auf “Kraniche” jedenfalls, das erst am 8. März erschienen ist, gibt es 12 tolle Songs, die ganz verschieden sind. Einige sind nachdenklich, andere kritisch und einige machen einfach gute Laune. Einige Lieder hat Bosse in Istanbul geschrieben, was ich natürlich super finde. In “Istanbul” kann man sogar ein traditionell türkisches Instrument, die Saz, hören. Die Stadt beschreibt er auch passend, finde ich: “Wir laufen durch die Gassen mit den kleinen Cafés/Letzte Sonnenstrahlen sagen: ‘Bitte nicht gehen’/Maronenstände rauchen/Straßenkatzen fauchen/So was Schönes, Volles habe ich noch nie gesehen/Küss mich, bis der halbe Mond aufgeht/Zieh mich durch die Kneipen/Bis die Muezzine schreien […]” Ein Liebeslied an die Millionenstadt und ich kann jedes kleine Gefühl genau nachvollziehen!

Meine Lieblingslieder der CD sind aber zwei andere, nämlich “Familienfest” und “Alter Affe Angst”. In dem ersten geht es um eine kaputte Familie, deren Probleme beim Familienfest wieder hochkommen. Das andere handelt von dieser Angst, die uns manchmal einengt, obwohl sie ganz unbegründet ist. Dort “kommt dein alter Affe Angst/Und tanzt und tanzt/Dich weg von hier/In seinen dunklen Dschungel/In dem du alles/Was du liebst auf einmal verlierst”.

Die Texte sind durchdacht, die Melodien abwechslungsreich, die CD wird in den nächsten Wochen noch sehr oft in unserer Wohnung zu hören sein!

Das neuste Video mit Fritze Haberland, das nichts als ihre Mimik zeigt, finde ich auch sehr interessant:

Canavar mag die CD übrigens auch, denn er schläft fein auf dem Schreibtisch und der Lautsprecher steht direkt neben ihm. Ansonsten schläft er nur bei Udo Lindenberg so entspannt 🙂

© janavar

Tags: , , ,

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

No comments yet.

Leave a Reply