Beauty: Shopping ban & many empties

Meine Umzugsgedanken begannen schon im letzten Sommer und im Zuge dessen habe ich mir selbst ein hartes Shoppingverbot auferlegt, besonders was meine Make-up- und Pflegeprodukte angeht [hier]. Gut, gebrochen habe ich es schon – für drei Nagellacke, ein Paar Herbstschuhe und ein paar wenige besonders tolle Klamotten sowie für meinen kleinen Sephora-Einkauf [hier] *hust*. Aber insgesamt bin ich doch überrascht, wie gut ich die letzten sieben Monate durchgehalten habe. Ehrlich gesagt hatte ich es mir schlimmer vorgestellt, (fast) nichts mehr zu kaufen, aber es doch recht einfach, weil ich mich immer an mein Ziel erinnert habe, meine riesigen Bestände zu reduzieren. Ich wollte ungern mit drei Kubikmetern Badprodukten in die USA ziehen und es sieht inzwischen wirklich viel besser aus. Vor allem Pflegeprodukte verbrauchen sich doch, wenn man sie Flasche für Flasche benutzt und nicht z.B. fünf Duschgele parallel. Alles werde ich nicht bis Ende Juni leer machen, aber was übrig bleibt, ist erheblich weniger als noch im letzten August.

Beauty: Shopping ban & many empties

Im Februar habe ich doch wieder eine Menge Produkte leer gemacht, wie ihr auf dem Foto sehen könnt. Meine Lieblinge waren dabei das türkische Haarspray, das etwas nach Zimt gerochen hat; die Sebamed Body-Milk, die meiner trockenen Winterhaut viel Feuchtigkeit spendete; und die Petit BB-Cream aus Korea, weil sie gut, aber nicht zu viel abdeckt und meine Haut pflegt. Keines der Dinge war schlecht, aber unbedingt noch einmal kaufen würde ich auch nichts. Brauche ich ja auch nicht, weil ich noch genug Reserven habe.

Außerdem habe ich mir überlegt, dass ich wenigstens diese zehn Produkte noch vor meinem Umzug aufbrauchen möchte. Denn gerade Make-up-Produkte halten oft ewig, gerade weil ich natürlich gerne mal variiere. Im Moment benutze ich diese fast täglich, um sie leer zu bekommen, wobei ich besonders das Benefit Make-up und den Bombshell Eyliner richtig liebe. Die beiden Lippenstifte sind uralt und ich fände es einfach super, wenn ich einmal in meinem Leben wenigstens zwei aufbrauchen könnte. Ich bin gespannt, mit vielen Kisten aus dem Bad ich am Ende umziehe …

Beauty: Shopping ban & many empties

I already started to think about moving last summer and so imposed a strict shopping ban on myself, concerning esp. beauty and makeup products. Well, I did break it a few times – for three nail polishes, a pair of fall shoes, a few absolutey great clothes, and my small Sephora-haul [here] *cough*. But overall I’m positively surprised how well I’ve done for the last seven months. I honestly thought I would find it a lot harder to not buy new things. But in the end it was pretty easy because I always reminded myself that I’d move and therefore really need to reduce my huge stocks. I really didn’t want to take 3 cbm of beauty products with me to the US. By now it all looks a lot better, i.e. less. It’s quite easy to empty care products since I only use one bottle at a time, and not let’s say five different shower gels at the same time. I won’t be able to use up everything till the end of June, but it’s gonna be a lot less left than I had last August.

I also emptied a lot of products this February as you can see in the first photo. My favorites were the Turkish hair spray, which smelled a bit like cinnamon; the Sebamed Body-Milk, which really moisturized my dry winter skin; and the Petit BB Cream from Korea because it was good, didn’t cover too much and helped my skin. None of the other things were bad, but I wouldn’t buy them again since I still have enough reserves.

Besides, I had the idea that I want to use up those ten products in the second picture before I move. Makeup products seem to last forever, which is also because I like to vary. At the moment I use these nearly every day because I really want to empty them. Here I most love the Benefit makeup and the Bombshell eyeliner. The two lipsticks are really old, and I’d just love if I managed to use up at least two lipsticks in my life. I’m curious how many boxes filled with beauty products I’ll take with me to Boston eventually …

© Janavar

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

2 Responses to “Beauty: Shopping ban & many empties”

  1. March 3, 2015 at 9:54 pm #
    Das sollte ich vielleicht auch mal machen, all meine Schränke sind voll im Bad. LG Romy

  2. Warning: preg_replace(): Unknown modifier '/' in /home/jangro7/janavar.net/wp-content/themes/deliciousmagazine/includes/theme-comments.php on line 75
    March 4, 2015 at 8:42 pm #
    Ich übe mich auch im Aufbrauchen und versuche erst etwas Neues zu kaufen, wenn mindestens ein gleichartiges Produkt leer gegangen ist. Es ist nicht einfach, befindet sich ein Rossmann in nicht einmal 1 Gehminute von meiner Wohnung.

Leave a Reply