Aprikosen-Garnelen-Salat

Wenn es nicht so warm wäre, hätte ich sowohl mehr Hunger als auch mehr Muße, lange in der Küche zu stehen. So muss es aber schnell gehen und dafür habe ich ein super Rezept in der Marie Claire Idées Nr. 91 (die neuste Ausgabe – und ja, wenn ich will, verstehe ich alles auf Französisch) gefunden und sofort etwas abgewandelt, d.h. noch mehr vereinfacht – und es dauert nur 10 Minuten:

Zutaten für 1 Portion:

  • 2 Aprikosen
  • 10 TK-Garnelen
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Ruccola
  • Zitronensaft
  • Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Pfeffer und Salz

*****

So geht’s:

  1. Die Knoblauchzehe in kleine Stückchen schneiden und zusammen mit den Garnelen in etwas Öl braten. Salzen und Pfeffern.
  2. Die klein geschnittene Frühlingszwiebel und den Ruccola in einer Schüssel mischen.
  3. Die Aprikosen entsteinen und vierteln, dann auch kurz mit dem Knoblauch und den Garnelen braten.
  4. Aprikosen, Knoblauch und Garnelen auf den Salat geben.
  5. Alles salzen, pfeffern und mit dem Olivenöl und dem Zitronensaft abschmecken. Voilà, c’est tout. Bon appétit!

Zum Schluss noch ein Outtake und ein kleiner Hinweis: Die Garnelen immer schön in Sicherheit vor der Katze bringen! Für die obigen Bilder wurden keine angeschlabberten Garnelen verwendet.

© janavar

Tags: , , , , , , ,

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

No comments yet.

Leave a Reply