10 Dinge, die ihr noch nicht über mich wusstet

Immer mal was Neues, ne?! 😉 Los geht’s:

1. Ich spreche ziemlich gut Dänisch, welches ich an der Volkshochschule Rostock mehrere Jahre lang gelernt habe. Ja, ich liebe Dänemark, die Sprache, die Menschen, das Essen, die Bücher und die Filme (v.a. die mit dem schwarzen Humor wie “Dänische Delikatessen”).

2. Als Schülerin war ich fünf Jahre lang, von der 9. bis zur 13. Klasse, Chefredakteurin der Schülerzeitung. Ich habe diese Aufgabe geliebt und nun, zehn Jahre nach meinem Abitur studiere ich auch endlich Journalismus nebenbei.

3. Ich hasse Bügeln. Es gibt kaum etwas Furchtbareres im Haushalt. Deshalb achte ich beim Klamottenkauf sehr genau darauf, bügelfreie Stoffe zu kaufen. Ansonsten bügelt der Lieblingsmensch ausnahmsweise meine Sachen mit.

4. Mein Lieblingsessen ist Spinat mit Ei und Salzkartoffeln, schon seitdem ich ein kleines Kind war. Übrigens gefolgt von Gulasch, aber nur der mit Pilzen. Mit Schafsfleisch kann man mich allerdings jagen, bäh.

5. Das erste Mal bin ich nach Cork in Irland gegangen, um ein Praktikum an einer Jungs(!)schule zu absolvieren. Es hat sehr viel Spaß gemacht und ich bin nach einem weiteren Praktikum dann Erasmusstudentin in Cork geworden.

6. Mein Kater weckt mich jeden Morgen, indem er mit seinen Vorderpfoten über meine Wangen streicht, und fordert sein Frühstück.

7. Ich trage in meiner Freizeit zu Hause entweder Jeans oder Röcke, Jogginghosen anzuhaben hasse ich. Die sind für den Sport da, nicht fürs Sofa.

8. Mir fehlen erblich bedingt die beiden oberen seitlichen Schneidezähne. Geerbt habe ich das von meinem Papa bzw. meiner Oma.

9. Ich kann stundenlang reden und den meisten Menschen fällt erst sehr spät auf, dass ich überhaupt nichts über mich preisgebe.

10. Ich singe so schlecht, dass mir alle immer sofort (Mit-)Singverbot erteilen :-(.

© janavar

Tags: , , , ,

Follow me

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

7 Responses to “10 Dinge, die ihr noch nicht über mich wusstet”

  1. January 15, 2013 at 10:52 am #
    Sehr interessant :D
  2. January 16, 2013 at 8:06 pm #
    Das mit den Schneidezähnen find ich hochinteressant :D Ich mag Jogginghosen..da hat mein Mann mich mit angesteckt - kaum zuhause haben wir sie auch schon an ;) Dänemark ist bei mir ziemlich unten durch..Rassenlisten...wer ohne sein Hirn einzuschalten Tiere ermorden lässt, nur weil sie die falsche Rasse haben (und diese nicht mal ausreisen dürfen um gerettet zu werden), wird von mir ganz sicher nicht mehr besucht...Hört sich bestimmt niedlich an, wenn Du Dänisch sprichst :D
    • January 18, 2013 at 9:45 am #
      :-) Das Dänischsprechen hat auch eine Weile gebraucht. Mittlerweile kann ich aber den ausgesprochen schönsten Ausdruck "røde grøde med fløde" (rote Grütze mit Sahne) gut sagen. Von dem dänischen Umgang mit Tieren weiß ich leider nicht so viel. Ich achte ja auch mehr auf die Katzen.
      • January 18, 2013 at 6:46 pm #
        Auf FB jagt grad eine Petition die Nächste, da Dänemark in den letzten Jahren über 1400 Hunde hat töten lassen, nur weil sie die "falsche" Rasse hatten - aber nie auffällig etc. waren... Das liest sich ja schon putzig :D Jetzt hab ich da Hunger drauf :D
  3. January 17, 2013 at 8:34 am #
    Na, das mit dem Bügeln kann ich direkt verstehen. Das handhaben wir beim Klamottenkauf genauso. ;-) Unser Bügeleisen wird nur zu besonderen Anlässen aus dem Schrank geholt. Und...hmmmm. Spinat. Schließe mich an. Gibt nix besseres. :-)
    • January 18, 2013 at 9:47 am #
      Oh ja, leckerer Spinat! Leider gibt es hier nicht die deutsche Sorte, sondern Mangold - und der schmeckt doch ein bisschen anders. Mein Freund ist übrigens der perfekte Bügler, er benutzt sein Bügeleisen fast täglich, weil er Hemden zur Arbeit trägt. Eine gute Arbeitsteilung!
  4. November 24, 2013 at 3:22 pm #
    Wenn du dänische Filme magst, dann kennst du bestimmt die Olsenbande? Wenn ich mein Bachelor-Studium abgeschlossen habe, würd ich mir gern meinen "Traum" erfüllen und im Master Journalismus studieren. Wo und wie studierst du denn Journalismus "nebenbei"? Grüße

Leave a Reply